Fotos, Fotos, Fotos Uhlenbruch-Konferenz: Das Stelldichein der Großanleger

15. Jahrestagung Portfoliomanagement | © Uhlenbruch Verlag

15. Jahrestagung Portfoliomanagement Foto: Uhlenbruch Verlag

//

Hübsche halbrunde Zahl. Der Uhlenbruch Verlag lud am 12. und 13. Juni 2012 zur 15. Jahrestagung Portfoliomanagement. Eine glänzend organisierte Veranstaltung.

Volle Hütte, schöne Hütte. Der Vortragsraum im Frankfurter Hilton Hotel war gut besucht. Gäste waren institutionelle Investoren aller Art.

Was macht ein Riesenkonzern mit seinem Geld? Jörg Boche konnte es seinen Zuhörern prima erklären, denn er beaufsichtigt die Geldschatulle von Volkswagen.

Michael Köhl sorgte dafür, dass beim Thema Holzinvestments niemand mehr im Wald stand. Er arbeitet unter anderem beim Hamburger Institut für Weltforstwirtschaft und weiß, wie Investoren mit den umweltfreundlichen Geldanlagen am besten umgehen sollten

Kennen Sie ihn noch? Sein Spitzname war „Albatros“. Michael Groß ist dreifacher Olympiasieger im Schwimmen – zweimal 1984 und einmal 1988 – und lehrt heute an der privaten Universität Frankfurt School of Finance and Management. Am Abend des 12. Juni

Bei der Kapitalanlage auf Umwelt und Menschenrechte und sonstige Ethik achten? Drei Podiumsdiskutanten versuchten, die Frage zu beantworten. Von links: Peter Hadasch, Nestlé und Verband der Firmenpensionskassen, Andreas Kretschmer, Ärzteversorgung We

Starredner Nummer 1: Hans-Werner Sinn vom Münchner Ifo-Institut gab sich in seinem Vortrag über die Eurozone zwar gemäßigt, aber trotzdem scharfsinnig wie immer. Und …

… Hunderte von Zuschauern folgten seinen Worten gebannt.

Starredner Nummer 2: Jürgen Stark war mal Chefvolkswirt bei der Europäischen Zentralbank. Am 13. Juni schloss er den Tag mit einem Vortrag über Europas Platz in einer globalisierten Welt.

Alle Daumen hoch für Meir Statmans Analyse des gemeinen Anlegers. Ein unterhaltsamer Ritt in die Marotten und immer wiederkehrenden Irrtümer von Finanzinvestoren. Statman lehrt Finanzen an der Santa Clara Universität in den USA.

Vier Leinwände sorgten dafür, dass den Zuschauern nichts entging. Zwei übertrugen den Redner, die beiden anderen zeigten die Tafeln aus den Vorträgen.

Duell der Volkswirte: Reinhard Panse (links) ist Geschäftsführer und Chief Investment Officer von HQ Trust, einem Multi Family Office der Familie Harald Quandt. Carsten Klude (rechts) ist mehrfach preisgekrönter Chefvolkswirt bei der Privatbank M.M.

Pause und Käffchen: Im Vorraum war stets für genügend Nachschub an Kaffee und Tee gesorgt. Wer davon gar nicht lassen konnte, konnte die Vorträge auch hier über Bildschirme verfolgen.

Ebenso mit von der Partie: die für solche Veranstaltungen unverzichtbaren Sponsoren. Hier im Bild sind die Stände von Invesco, Comstage und db x-Trackers.

Augen auf beim Moderieren: Hartig Webersinke führte souverän durch den ersten Konferenztag. In seinem normalen Leben ist er Professor für Finanzdienstleistungen (Banken, Versicherungen, Immobilien) an der Hochschule Aschaffenburg.

Mehr zum Thema

nach oben