Mit sechs Beratern der BHF-Bank Berenberg eröffnet Private-Banking-Niederlassung in Münster

Berenberg Bank an der Alster in Hamburg | © Getty Images

Berenberg Bank an der Alster in Hamburg Foto: Getty Images

Im kommenden Jahr will die Hamburger Berenberg Bank eine neue Niederlassung mit sechs Mitarbeitern im westfälischen Münster aufbauen. Dorthin wechseln fünf Mitarbeiter der vor sieben Jahren errichteten Niederlassung der BHF-Bank in Münster. Ein weiterer Berater der BHF-Bank aus Nürnberg kommt ebenfalls bis Juli 2016 zu Berenberg. 

Neuer Leiter ist ein alter Bekannter 

Niederlassungsleiter wird Ludger Hoppe, der die bisherige BHF-Niederlassung aufgebaut und geleitet hat. Er arbeitete zuvor unter anderem elf Jahre lang beim Bankhaus Lampe und drei Jahre bei Merck, Finck & Co. 

Private Banking der Berenberg Bilderstrecke zum Wandel einer Bank


Mit Hoppe wechseln auch Dieter Baumewerd, Konstantin Faut, Ursula Quiel, Annette Klein und Sebastian Plath zu Berenberg. Das Team betreut insbesondere Inhaber von Familienunternehmen sowie anspruchsvolle Privatkunden in der von inhabergeführten Unternehmen geprägten Region. 

Die Stadt Münster gilt mit ihren benachbarten Landkreisen als eine der wichtigsten Mittelstandsregionen Deutschlands. Im nahe gelegenen Ostwestfalen-Lippe ist Berenberg bereits seit zehn Jahren mit einer Niederlassung in Bielefeld vertreten.

Im vergangenen Jahr hat die Berenberg Bank die Private-Banking-Einheiten im In- und Ausland zusammengeführt. Seitdem hat man sich intern umorganisiert und sogenannten Kompetenzzentren ins Leben gerufen. Was es mit Letzteren auf sich hat, erklärt Peter Raskin, Leiter Private Banking der Berenberg Bank, im Gespräch.