Immobilienportfolio Bayerische Versorgungskammer vergibt Spezialmandate für Amerika

Die Bayerische Versorgungkammer (BVK) wird im laufenden Jahr drei Spezialmandate für den amerikanischen Wirtschaftsraum vergeben und diese ihrem Immobilienportfolio hinzufügen. Das berichtet „IPE – Institutional Investment“.

Spezialisierte Mandate, also Aufträge an Vermögensverwalter, sind Teil der neuen Strategie des BVK. Insgesamt verwaltet es die Portfolien von zwölf Versorgungswerken mit rund 70 Milliarden Euro Volumen.

Die Immobilienquote der BVK liegt derzeit bei rund 14 Prozent des Gesamtportfolios. Die Zielallokation von 15 Prozent soll noch in diesem Jahr erreicht werden.

Im vergangenen Jahr erteilte die BVK Mandate an die Immobiliendienstleister CBRE Global Investors, La Salle Investment Management und UBS Asset Management, die derzeit noch laufen und für die weitere Investitionen getätigt werden.

Laut „IPE“ werden nun aber immer häufiger Mandate und Manager hinzugefügt, die sich auf einzelne Märkte und Sektoren spezialisieren.