Dividendenstrategien Income-Strategie wird zur Wachstumsstrategie

Dividendenstrategien: Income-Strategie wird zur Wachstumsstrategie

Das „Whatever it takes“-Versprechen der Zentralbanker habe zu falschem Vertrauen geführt, meint Nick Clay. „Dadurch ist unser System sehr viel anfälliger geworden, als es sein müsste. Die Weltwirtschaft ist ein Ökosystem und keine Maschine, an der man mit Instrumenten wie Quantitative Easing herum experimentieren kann“, kritisiert der Portfoliomanager des BNY Mellon Global Equity Income Fund.

In diesem Umfeld hält er für Aktieninvestoren Dividendenstrategien für besonders vielversprechend. Als ein Argument nennt er den aufsummierenden Effekt von Dividenden. Die Ausschüttungen eignen sich nicht nur für Investoren, die sich laufende Erträge wünschen. Vielmehr könne durch eine Wiederanlage der Dividenden über die Zeit aus einer Income-Strategie eine effektive Wachstumsstrategie für den langfristigen Investor werden. „Zudem können ertragsorientierte Aktien dabei helfen, ein asymmetrisches Profil zu liefern“, so Clay. Also die Möglichkeit, stärker in Aufwärtsmärkten dabei zu sein als in Abwärtsmärkten. 

Konjunktursensitive Titel statt anleiheähnlicher Aktien

Bei dividendenstarken Aktien denkt Clay aber nicht nur an die typischen anleiheähnlichen Aktien. Die Bewertungen für viele dieser Titel sind seiner Meinung nach mittlerweile durchaus eine Herausforderung. Allerdings sieht er auch keinen Auslöser, der die Anleiherendite deutlich nach oben treiben und somit die teuren Aktien gefährden könnte.

Dennoch hat er jüngst das Portfolio etwas gedreht: weg von den defensiven Titeln, hin zu den mehr konjunktursensitiven Werten. „Wir haben die Sektoren Tabak und Basiskonsumgüter reduziert“, erklärt Clay. Grundsätzlich hat der Fonds hat eine Tendenz zu konsumabhängigen Titeln und Sektoren wie Gesundheit oder Technologie. Finanztitel hingegen zählen nicht zu Clays Favoriten, vor allem Banken meidet er. 

Der „Überfluss“ und seine Auswirkungen

Diese Vorlieben und Abneigungen für bestimmte Sektoren ergeben sich nicht nur aus der Art der Unternehmen, die Clay für seinen Fonds bevorzugt, sondern auch aus dem themenbasierten Ansatz, der dem Fonds zugrundeliegt. Eines der Themen, das Clay zurzeit für besonders wichtig hält, ist „Überfluss“. Die Auswirkungen dieses Trends sind Folge gleich mehrerer Aspekte: zum Beispiel der unorthodoxen Geldpolitik der vergangenen Jahre, der extrem hohen Verschuldung oder der Überkapazitäten in China. „Als Konsequenz werden die Unternehmen um Preismacht kämpfen, die Profitabilität gerät unter Druck und Wachstum ist weiterhin schwer zu erreichen“, so Clay. Für sein Portfolio heißt das: Er meidet rohstoffabhängige Länder, Währungen und Unternehmen, Emerging Markets, Minengesellschaften, Banken und fast alle Ölgesellschaften.

Allerdings nutzt er auch die positive Seite des Überfluss-Themas. Er sucht nach Unternehmen mit Preismacht, einer starken Marke und einem Fokus auf technische Innovationen. Genau solche Unternehmen werden auch in zwei anderen zentralen Themen hervorgehoben. Das ist zum einen die „smarte Revolution“, also die grundlegenden Folgen neuer Technologien, und zum anderen das Thema „Zufluchtsorte“. Dies sind Geschäftsmodelle, die sich auch in einem wachstumsschwächeren Umfeld und bei hoher Volatilität behaupten. 

In diesem Rahmen bevorzugt Clay Unternehmen mit soliden Bilanzen und hohen wiederholbaren Cashflows, die diese Cashflows steigern können und so eine nachhaltige Dividende an die Aktionäre zahlen. Clay: „In unserem aktuellen Umfeld mit niedrigem Wachstum, in dem es immer schwerer wird, ansprechende Kapitalerträge zu finden, sollten Investoren die Fähigkeit, Dividenden zu erwirtschaften, zunehmend schätzen.“

Wichtige Informationen

Der Wert von Investments kann sinken. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass Anleger den investierten Betrag nicht in voller Höhe zurückerhalten. Die laufenden Erträge eines Investments können schwanken und werden nicht garantiert.

Ausschließlich für professionelle Kunden. Dieser Artikel stellt ein Produktangebot dar und stellt keine Anlageberatung dar. Eine vollständige Übersicht der Risiken dieses Fonds finden Sie im Verkaufsprospekt oder in den weiteren Produktunterlagen. Vor einem Investment sollten Anleger den aktuellsten Verkaufsprospekt, die Jahresberichte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) des entsprechenden Fonds aufmerksam lesen. Diese Dokumente finden Sie auf bnymellonim.com. Der Fonds ist ein Teilfonds der BNY Mellon Global Funds, plc, einer nach irischem Recht gegründeten offenen Investmentgesellschaft mit variablem Kapital, beschränkter Haftung und Haftungstrennung zwischen den einzelnen Teilfonds. Das Unternehmen ist von der Zentralbank Irlands als OGAW-Fonds zugelassen. Die Verwaltungsgesellschaft ist BNY Mellon Global Management Limited, die von der Zentralbank Irlands zugelassen ist und von dieser auch beaufsichtigt wird. Eingetragener Firmensitz: 33 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, Irland. In Deutschland ist der Verkaufsprospekt bei BNY Mellon Investment Management EMEA Limited, Zweigniederlassung Deutschland, MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60308 Frankfurt am Main, erhältlich. Sofern nicht anders angegeben, handelt es sich bei den hierin enthaltenen Auffassungen und Meinungen um die des Investmentmanagers. Die Portfoliopositionen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich zur Veranschaulichung und dürfen nicht als Anlageempfehlung verstanden werden. Bei BNY Mellon handelt es sich um den Markennamen der The Bank of New York Mellon Corporation sowie deren Tochtergesellschaften. Newton Investment Management Limited (Newton) verfügt über eine Zulassung der Financial Conduct Authority und wird von dieser Behörde beaufsichtigt. Newton, BNY Mellon Centre, 160 Queen Victoria Street, London EC4V 4LA. Eingetragen in England unter der Nr. 1371973. Dieses Dokument wird in Deutschland von BNY Mellon Investment Management EMEA Limited, BNY Mellon Centre, 160 Queen Victoria Street, London EC4V 4LA, herausgegeben. Registriert in England unter der Nummer 1118580. Reguliert und autorisiert nach den Aufsichtsbestimmungen der Financial Conduct Authority. INV00486 Expiry Date = 2/28/2017