Bildstrecke vom private banking kongress in München Der Steuerfahnder, der Rogue-Trader und ein paar Drinks

//

Einer der Starredner des ersten Kongress-Tages ist Frank Wehrheim. Sein Vortrag über die Methoden und Möglichkeiten der deutschen Steuerfahnder...

... kam beim Publikum gut an ...

... und warf viele Fragen auf.

Anschließend signiert der ehemalige Steuerfahnder, derzeit Steuerberater und Autor, sein Buch Inside Steuerfahndung.

Angeregte Unterhaltungen während einer Kaffee-Pause.

Malte Dreher, Chefredakteur des private banking magazin, mit Brigitte Olsen von Bellevue Asset Management.

Tim Haywood von GAM mit seinem englischsprachigen Vortrag Opportunities in low and rising yield environments.

DAS INVESTMENT-Redakteur Andreas Scholz mit Andreas Leckelt, Vermögensberater und Vorstandsvorsitzender von Laransa und Claus Huber, Risikomanager von Systraquandt (von links).

Angekommen: Christopher Hönig von GAM (li.) und Torge Janßen

Hoch die Tassen: Ausgelassene Stimmung auf der Abendveranstaltung im Heart, einer Bar in der Münchener Innenstadt, die im ehemaligen Tresorraum der Bayerischen Börse untergebracht ist.

Markus Deselaers, Chefredakteur Sonderpublikationen bei DAS INVESTMENT, und Rudi Rindfleisch von der Sparkasse Ingolstadt (von links)

Bei netten Gesprächen und leckeren Cocktails lassen die Teilnehmer...

... und die Organisatoren den ersten Tag des private banking kongress\

Am Tag zwei geht es um 9:30 Uhr mit dem Vortrag von Guido Hansmeyer von F&C Thames River los. Sein Thema: Absolute Return Immobilienfonds (REITs) – Eine echte Innovation zum Thema liquide Immobilienquote.

Danach kommt der Starredner zu Wort. Nick Leeson brachte 1995 die Barings Bank zu Fall, in der er sich in Singapur als General Manager und Händler selbst kontrollierte. Heute ist er geläutert und referiert nun über seine kriminelle Vergangenheit.

Auch die Kongressteilnehmer sind von den Erzählungen des geläuterten Ex-Betrügers fasziniert.

Mehr zum Thema

nach oben