Merrill Lynch Wealth Management Werteschulung für betuchte Junioren

Diese Woche startet das Vermögensmanagement von Merrill Lynch das jährliche Global Investing Programme (GIP) für die Kinder ihrer wohlhabendsten Kunden (Ultra High Net Worth Individuals - UHNWI). Das Haus bemüht sich bereits seit 2007, auf diese Weise mit den Reichen von morgen ins Gespräch zu kommen. 50 Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren nehmen an der Veranstaltung in London teil. Sie kommen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

In den Seminaren geht es neben klassischem Vermögensmanagement um „Werte“. Mitarbeiter der Vermögensverwaltung und externe Experten schulen die Jugendlichen in Philanthropie und sozialer Verantwortung von Unternehmen.

Als weiteres Fach bietet Merrill Lynch „Wohltätigkeitsarbeit“ an. Hierfür besuchen die Seminarteilnehmer Wohltätigkeitsorganisationen und sehen wie diese vor Ort arbeiten. Zudem lernen sie, wie sie richtig spenden. Als abschließenden Test sollen die wohlhabenden Nachkommen zeigen was sie gelernt haben: In einem Vortrag stellen sie eine wohltätige Organisation vor und werben dann in deren Namen für Spenden von Merrill Lynch.

Neu auf dem Stundenplan ist ein Seminar vom Global Shapers Netzwerk des Weltwirtschaftsforums. Die Netzwerker versuchen, die dringendsten Probleme der Welt durch neue Ideen und unternehmerische Lösungen zu beheben. Das Seminar soll den reichen Kindern vermitteln, welche Rolle der Einzelne für die Gemeinschaft übernehmen kann.