Uni Witten/Herdecke und Friedrichshafen Deutschlands Spitzenunis fürs Thema Familienunternehmen

Tom A. Rüsen, Professor am Wittener Institut für Familienunternehmen

Tom A. Rüsen, Professor am Wittener Institut für Familienunternehmen

Das britische Fachmagazin „Family Capital“ hat seine Liste der 25 weltweit besten Hochschulen im Bereich Familienunternehmen veröffentlicht. Neben der Harvard Business School, der Kellogg School of Management und der London Business School tauchen im Ranking auch zwei deutsche Universitäten auf: die Universität Witten/Herdecke und die Zeppelin Universität (Friedrichshafen).

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (Wifu) bezeichnet das Fachmagazin als das führende Zentrum für Familienunternehmensforschung in Deutschland. Besonders gelobt wird die sehr hohe internationale Reputation sowie die enge Verbindung, die das Institut zu wichtigen Familienunternehmen des Landes pflegt. Namentlich genannt wird auch Professor und Wifu-Geschäftsführer Tom Rüsen.

Das Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen der Zeppelin Universität wird ebenfalls für seine Studie- und Forschungsexzellenz im Bereich der Familienunternehmen geführt und vor allem für das große Netzwerk zu vielen der deutschen Top-Familienunternehmen gelobt. Im Personal wird Professor Hermut Kormann hervorgehoben.