Todsünden des Investierens Cartoon-Reihe von Aberdeen sammelt über eine Million Klicks ein

Cartoon-Reihe von Aberdeen sammelt über eine Million Klicks ein

Der Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management hat eine Cartoon-Reihe produziert, in der die typischen Fehler von Anlegern aufgezeigt werden. Die britische Schauspielerin Joanna Lumley erzählt in der fünfminütigen Serie von den typischen Fehlern, die Investoren oftmals im Anlagegeschäft unterlaufen. Insgesamt klickten über eine Millionen Menschen die Kurzfilm-Serie an.

„Deadly Sins“ ist bereits die zweite Serie nach „Golden rules of equity investing“, die vom britischen Schauspieler John Cleese 2014 eingesprochen wurde. Aberdeen will die Cartoon-Reihe in diesem Jahr mit neuen Episoden über „Fixed Income Fables“ und Immobilienmarktthemen fortsetzen.

Die Investmentwelt vollziehe derzeit einen Wandel, sagte Piers Currie Markenleiter von Aberdeen Asset Management gegenüber „Moneycab“. Altersvorsorge sei demnach zunehmend Aufgabe des Einzelnen. „Wir haben eine informative, lehrreiche und unterhaltsame Art gesucht, um Privatanleger anzusprechen und einen Dialog anzuregen“, so Currie.