Der Kunde im Zentrum

[TOPNEWS]  Family Offices in der Praxis, Teil 2

Erfolgsfaktoren beim Start eines Single Family Office

Unternehmen verkauft und was dann? Für viele Familien stellt sich nach einem Cash-Event die Frage, in welcher Struktur das Familienvermögen am besten aufgehoben ist. Für einige kommt ein Single Family Office infrage. Was es beim Aufbau und im Betrieb zu beachten gibt, erklärt Jens Escher von der Sozietät Taylor Wessing. [mehr]

Niederlassungsleiterin Stefanie Pietsch wechselt bei der Commerzbank in die Frankfurter Zentrale um dort das Team Vertriebsmanagement im Wealth Management zu übernehmen. Sie folgt damit auf Judith Sohn. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar von Eike Torben Lange

„Digital ist längst real“

Strengere Regulierung, niedrige Zinsen, geringe Erträge – und nun auch noch die Digitalisierung: Die Finanzbranche ist ernsthaft in die Sinnkrise geraten. Dabei ist die Lösung für ihr Dilemma so einfach wie anspruchsvoll: Die Banken haben eine Chance, wenn sie den Fokus weg von sich selbst und hin zu ihren Kunden richten. [mehr]

[TOPNEWS]  Family Offices in der Praxis, Teil 1

Cash-Event und was dann?

Das Family Office als Organisation ist weder straff reguliert noch ist der Begriff scharf abgegrenzt. Es gibt Single, Multi und Bank Family Office, solche mit oder ohne Vermögensverwaltung, mit Schwerpunkten auf einzelnen Anlageklassen wie Immobilien oder Private Equity et cetera. Kurzum, die Auswahl ist groß. Worauf Vermögende achten sollten, erklärt Christoph Weber vom WSH Family Office. [mehr]

[TOPNEWS]  Digitale Vermögensplattformen

Wie die UBS vermögende Millennials betreuen will

Mithilfe digitaler Vermögensplattformen will die UBS vermögenden Millennials Anlagemöglichkeiten zur Verfügung stellen. Zudem sollen die Angebote soziale Kontakte zu gleich gesinnten Menschen bieten, so UBS Wealth Management in einem aktuellen Weißbuch. [mehr]

[TOPNEWS]  HSBC-Studie „Essence of Enterprise“

Prioritäten deutscher Unternehmer verschieben sich

Zunehmend folgen Millennials auf bisherige Unternehmenslenker, die im gehobenen Alter die Verantwortung abgeben. Damit ändert sich auch die Einstellung der Unternehmerschaft. Eine internationale Studie der HSBC Private Banking zeigt, wie sich die Millennials von der Generation 50 plus unterscheiden. [mehr]

UBS Advice, UBS Smart Wealth, UBS Manage [Access] und zuletzt UBS Manage Systematic Allocation [Access] – alles neuartige digitale Lösungen der UBS. Die Schweizer Großbank ist zumindest auf dem Papier produktiv. Welche Kundengruppen die Access-Lösungen ansprechen sollen und was sie für den Anleger leisten können, erklären zwei Väter der Digitallösungen. [mehr]

Worin unterscheidet sich ein qualifizierter Vermögensberater von einem nicht zertifizierten Kundenbetreuer? Das CFA Institute hat für eine Studie vermögende Privatkunden und beide Arten von Vermögensberatern zum Mehrwert von Wealth Management befragt. [mehr]

[TOPNEWS]  Sicherheitslücke statt höherer Zinsen

Was deutsche Kunden zu einem Bankwechsel treibt

Die Deutschen würden ihre Bank eher wegen eines Sicherheitsrisikos als wegen höherer Zinsen wechseln. Das ist ein Ergebnis einer HSBC-Befragung, inwiefern Bankkunden digitalen Technologien in der Finanzwelt vertrauen. [mehr]