Stiftungsvermögen, Teil 2 „Eine 30-prozentige Aktienquote dürfte vielen Stiftungen nicht mehr reichen“

Seite 2 / 3

Unsere Stiftung Kunst und Kultur aus Teil 1 unserer Serie hatte im Zuge ihrer Kosten- und Projektplanung eine Untergrenze für den Mittelbedarf in Höhe von 500.000 Euro ermittelt. Die Stiftung verfügt bei einem anzulegenden Vermögen in Höhe von 20 Millionen Eruo über eine positive Umschichtungsrücklage in Höhe von rund 2 Millionen Euro. Die Abwägung des Stiftungsvorstands und die Auseinandersetzung mit zahlreichen Modellportfolios ergab die folgende Zielallokation: