Private Banker von der Sparkasse Adcius Vermögenstreuhand in Chemnitz gegründet

Kai Tomczak und Tino Websky haben zusammen die Adcius Vermögenstreuhand in Chemnitz gegründet. Als Dienstleistung will man vermögenden Privatkunden die ganzheitliche Betreuung anbieten. Dazu gehören unter anderem die Anlageberatung und -vermittlung, die Finanzplanungen und das Estate Planning. Die Bafin-Lizenz als vertraglich gebundene Vermittler eines Haftungsdaches (Paragraf 2 Absatz 10 des Kreditwesengesetzes) hat man bereits.

Bis Ende vergangenen Jahres waren Tomczak und Websky noch Kundenbetreuer im Private Banking der Sparkasse Chemnitz. Tomczak war für die Bank rund 18 Jahre tätig, zunächst als Individualkundenbetreuer, ab 2010 als Berater im Private Banker. Er ist Certified Financial Planner (CFP) und Certified Estate and Foundation Planner (CEFP). Websky kam auf 19 Berufsjahre bei der Sparkasse Chemnitz. Ebenso wie Tomczak war er seit Anfang 2010 im Private Banking tätig. Er ist ebenfalls CEFP.