Nächster Abgang London-Chef verlässt Pimco

Joseph McDevitt, Leiter der Londoner Niederlassung von Anleihemanager Pimco, verlässt das Unternehmen, berichtet Citywire. Der 60-Jährige geht Ende April in den Ruhestand. Er war seit 1998 bei Pimco und hat das erste europäische Büro in London mit eröffnet. Zuvor arbeitete er bei Salomon Brothers Asset Mangement und Merrill Lynch.

Bill Benz, Chef für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA), folgt auf McDevitt und übernimmt sowohl das Geschäft in Großbritannien als auch in den Benelux-Ländern und den nordischen Staaten.

Mit McDevitt verlässt erneut ein hochrangiger Mitarbeiter die Fondsgesellschaft. Bereits zum Jahresbeginn ging Geschäftsführer und Co-Investmentchef Mohamed El-Erian. Auch Managing Director Charles Lahr und der vorläufige Aktienchef Marc Seidner machten einen Abgang. Seit Januar hat Pimco aber auch sechs Manager zu Investmentchefs befördert. Seither arbeiten Scott Mather, Mark Kiesel, Andrew Balls, Mihir Worah, Virginie Maisonneuve und Dan Ivascyn an der Seite von Chef Bill Gross.