Kooperation mit Calcon Deutschland HVB bietet Private-Banking-Kunden Analyse des Immobilienportfolios

HVB-Bereichsvorstand Bernhard Brinker baut das Beratungsangebot des Private Banking & Wealth Management

HVB-Bereichsvorstand Bernhard Brinker baut das Beratungsangebot des Private Banking & Wealth Management

Die Hypovereinsbank (VB) bietet künftig ihren Kunden aus dem Private Banking und Wealth Management eine ganzheitliche Analyse ihres Immobilienportfolios an. Damit reagiert sie auf die zunehmende Bedeutung der Asset-Klasse. Möglich wird das zusätzliche Beratungsangebot durch eine Zusammenarbeit der HVB mit dem Analysehaus Calcon Deutschland, einer Ausgründung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik.

„Wir helfen unseren Kunden einen detaillierten Einblick in ihr Immobilienvermögen zu erhalten, damit der Bestand immer zu den persönlichen Plänen und Zielen passt“, erklärt Bernhard Brinker, Bereichsvorstand Private Banking & Wealth Management bei der HVB.

Das Analyseangebot umfasst das strategische Portfoliomanagement aller Immobilien im Bestand der Kunden – vom Büroobjekt, Mehrfamilien- und Geschäftshaus bis hin zu Gewerbeimmobilien. Konkret geht es um die Formulierung einer Anlagestrategie, die Performance-Analyse, das Erkennen von Wachstumsmöglichkeiten, die Finanzierungsberatung und das Transaktionsmanagement beim An- und Verkauf von Projekten.

Dazu gehört ebenso die Ermittlung des künftigen Instandhaltungsbedarfes. „Wir können unseren Kunden sofort aufzeigen welcher Instandhaltungs- und Optimierungsbedarf in ihrem Portfolio besteht – und zwar für jedes einzelne Objekt", sagt Brinker.

Die Immobilienberatung wird den PWM-Kunden der HVB von einem Spezialistenteam um Christian Stockfleth vorgenommen.