Wealth Management in Deutschland In diesen Städten lohnt sich Private Banking

Die Stephan Unternehmens- und Personalberatung hat für den Private-Banking-Atlas Deutschland deutschlandweit 1.043 Mitarbeiter im Segment Private Banking/Wealth Management befragt, in dem Kunden ab einem frei verfügbaren Vermögen von einer Million Euro beraten werden.

Hierbei betrachten fast alle Befragten (97 Prozent) Frankfurt am Main als rentabelsten Standort des Wealth Managements. München folgt auf dem zweiten Platz (73 Prozent). Fast zwei Drittel (62 Prozent) sehen den Standort Köln/Düsseldorf als lohnenswert, dicht gefolgt von Hamburg (60 Prozent). Rund die Hälfte (51 Prozent) der Befragten stimmt Stuttgart als Top-Standort zu.

Außerdem zeigt die Umfrage, dass 40 Prozent der Mitarbeiter im Segment Private Banking/Wealth Management fünf bis acht Standorte pro Institut für optimal halten. Nur jeweils etwa ein Viertel bevorzugt drei bis vier (22 Prozent) beziehungsweise neun bis zwölf Standorte (28 Prozent). Einen einzigen Standort (6 Prozent) sowie mehr als zwölf (4 Prozent) halten nur wenige der Befragten für optimal.