Vermögensverwalter Gauly Dittrich van de Weyer starten ersten Fonds

Das Investment- und Beratungshaus Gauly Dittrich van de Weyer will sich neue Anlegerkreise erschließen. Unter der Leitung von Mitgründer Markus van de Weyer soll in den kommenden Wochen ein Publikumsfonds starten, der einem hauseigenen Multi-Asset-Ansatz folgt. Die zuständige Behörde hat dem Projekt bereits grünes Licht gegeben.

Die Strategie soll flexibel Aktien und Anleihen aus allen großen Kapitalmärkten einbeziehen. Dabei setzt das Unternehmen sowohl auf die Analyse von Fundamentaldaten als auch quantitative Ansätze. Für die einzelnen Positionen will es im Wesentlichen börsengehandelte Indexfonds (ETFs) nutzen. Zirka 5 Prozent Jahresrendite soll die neue Strategie bei moderater Volatilität einfahren.

„Im Sinne dieses aktiven, risikobewussten Managementansatzes bieten wir im Kontext des aktuellen Niedrigzinsumfeldes attraktive Ertragsaussichten für einheimische Investoren“, so van de Weyer, der als Partner die hauseigene Vermögensverwaltung verantwortet. Zusätzlich zum erwähnten Publikumsfonds wird Gauly Dittrich van de Weyer künftig Produkte anbieten, die speziell für institutionelle Anleger gedacht sind.