Für EMEA und die Schweiz Credit Suisse AM ernennt Leiter für den Wholesale-Vertrieb

Harald Réczek wechselt von der DeAWM zur Credit Suisse Asset Management

Harald Réczek wechselt von der DeAWM zur Credit Suisse Asset Management

Harald Réczek wechselt zur Credit Suisse Asset Management und soll künftig als Vertriebsleiter das institutionelle und Wholesale-Geschäft in der EMEA-Region und der Schweiz ausbauen. Dabei ist er laut Pressemitteilung für Core und Alternative Investments verantwortlich.

„Harald Réczek hat eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz in der Branche vorzuweisen. Er verfügt über fundierte Erfahrung und ein starkes berufliches Netzwerk“, kommentierteTim Blackwell, Leiter Global Core Investments, die Personalie. „Er wird eine wichtige Rolle beim Ausbau unserer Aktivitäten im Direktvertrieb sowohl in der Schweiz als auch in Europa innehaben.“

Réczek war bislang Co-Vorstandvorsitzender der Deutschen Asset Management Schweiz sowie Mitglied des Deutsche Bank Switzerland Executive Committee und des EMEA Distribution Management Board der Global Client Group. Hinzu kommt die Position als Leiter der Global Client Group Schweiz, Italien, Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. Für die Deutsche Bank ist er insgesamt seit 2006 tätig gewesen.

Künftig wird er in Zürich tätig sein und an Charles Shaffer, Leiter Credit Suisse Asset Management Global Distribution, sowie vor Ort an Tim Blackwell berichten.