Singapur Deutscher Millionär auf Damentoilette verprügelt

Der Millionär Robert Pferdmenges (64) wurde im 5-Sterne-Hotel Grand Hyatt in Singapur auf der Damentoilette verprügelt, berichtet das Nachrichtenportal „Bild.de“.

Pferdmenges lebt seit sechs Jahren mit seiner Frau in einer Suite des Hotels (235 Euro am Tag). Nach einem gemeinsamen Abendessen hörte der Millionär Schreie aus der Damentoilette. „Ich dachte, eine Frau sei in Not“, so Pferdmenges zur „Bild“.

Im Waschraum trifft der 64-Jährige auf ein streitendes Paar und wird von dem Mann sofort angegriffen. Innerhalb von Sekunden liegt Pferdmenges auf dem Boden. Auch seine Frau bekommt Schläge ab. Der Täter kann unerkannt fliehen.

Pferdmenges bleibt mit einer Platzwunde am Kopf, einem blauen Auge und Hämatomen am ganzen Körper zurück. Vom Hotel ist der Geschädigte enttäuscht: „Die Leute dort wollten mir nicht richtig helfen.“

Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Das Ehepaar Pferdmenges möchte nicht in dem Hotel bleiben und zieht in das Ritz Carlton.