Erneuerbare Energien Windpark-Finanzierung per Anleihe

Erneuerbare Energien: Windpark-Finanzierung per Anleihe  | © Getty Images

Foto: Getty Images

„Die Energiewende muss finanziert werden. Und Finanzierungen sind unsere Kernkompetenz“, sagt Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der österreichischen Erste Bank. „Wir fühlen uns als Bank in unserer Rolle als Kapitalgeber dieser Thematik verpflichtet“, begründet er die Emission der Erneuerbare Energie-Anleihe (ISIN: AT 000B007570).


Mit dem Erlös der Anleihe werden grundsätzlich Projekte zur Erzeugung umweltfreundlicher Energien aus Wind, Sonne und Wasser finanziert. Derzeit sind es vor allem Windkraft-Projekte in Niederösterreich und dem Burgenland. Als Beispiel nennt Bosek den Windpark Dürnkrut-Götzendorf der WEB Windenergie. Er hat eine Leistung von 10 Megawatt und kann rund 7.800 Haushalte mit elektrischer Energie versorgen. Die Details über die einzelnen Projekte, die die Erste Bank mit der Anleihe finanziert, sind jederzeit online einsehbar.


Die Anleihe hat eine Laufzeit bis zum 20. Juni 2019. Bei einer Stückelung von 1.000 Euro und einem Mindestvolumen von 3.000 Euro wird die Anleihe mit jährlich 2 Prozent verzinst.


>> Die Details zur Anleihe