Verdienter Ruhestand Werner Allgöwer scheidet nächstes Jahr bei Sparkasse Bodensee aus

Selbst für ein Sparkassen-Urgestein wie Werner Allgöwer ist irgendwann einmal Schluss. Der 62-Jährige, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bodensee, geht Ende April 2016 in den Ruhestand. Allgöwer lenkt seit Mai 2003 die Geschicke der Sparkasse und habe das Zusammengehen der ehemaligen Sparkassen von Friedrichshafen, Konstanz und Überlingen vorangetrieben, heißt es in Pressemitteilung.

Vor seinem Wechsel zur Sparkasse Bodensee hatte er bereits in Lindau eine Fusion bayrischer Sparkassen erfolgreich über die Bühne gebracht. Insgesamt blickt er heute auf 45 Dienst- und 27 Vorstandsjahren zurück.

Die Sparkasse Bodensee sucht derweilen einen Nachfolger, damit der Übergang reibungslos ablaufe. Gesucht wird für die Leitung der 27 Geschäftsstellen und 900 Mitarbeiter ein Chef, der unternehmerisch denkend und handelnd sein soll und über eine ausgeprägte Werteorientierung und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz verfügt, wie es in der Ausschreibung heißt.

>>Zur vollständigen Stellenausschreibung