Windenergie Union Investment legt grünen Fonds für institutionelle Investoren auf

Der Infrastruktur-Spezialfonds von Union Investment setzt schwerpunktmäßig auf Windkraftanlagen, die rund 70 Prozent des Portfolios ausmachen sollen. Bis zu 30 Prozent des Fondsvolumens sind für den Kauf von Solaranlagen reserviert. Die Zielregion des ausschließlich für institutionelle Anleger konzipierten Fonds ist Kerneuropa – vor allem Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Selektiv können auch Anlagen in Skandinavien und Polen beigemischt werden.

Das Gesamtinvestitionsvolumen soll rund eine Milliarde Euro betragen. Etwa 300 Millionen Euro sollen aus dem von Union Investment verwalteten Eigenkapital stammen. Den Rest steuern die beteiligten Projektgesellschaften, welche die Wind- und Solarparks betreiben, mit Fremdkapital bei.

Das Renditeziel liegt langfristig bei 6 bis 8 Prozent. Die Mindestanlagesumme beträgt 2,5 Millionen Euro.