Produktneuheit Skandia mit neuem Managed-Futures-Fonds

Fondsmanager Anthony Todd von Aspect Capital

Fondsmanager Anthony Todd von Aspect Capital

Die Skandia Investment Group startet gemeinsam mit Aspect Capital den Skandia Global Futures Fund (ISIN: IE00B6SRG396). Der Hedgefonds ist Ucits-konform und wird eine Managed-Futures-Strategie verfolgen.

Die Strategie fußt auf dem Flaggschiff-Fonds von Aspect Capital, dem Aspect Diversified Fund (ISIN: KYG053651041). Für diesen investiert Fondsmanager Anthony Todd in mehr als 100 liquiden Märkten in Terminkontrakte auf Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen. Dabei legt das Fondsmanagement einen Schwerpunkt auf Modelle über das künftige Marktverhalten. 90 Prozent der Terminkontrakte werden elektronisch über einen direkten Marktzugang gehandelt.

Ziel ist es, Anlegern Erträge zu liefern, die mit traditionellen Anlageklassen nicht korrelieren. Der Aspect Diversified Fund wurde im Dezember 1998 aufgelegt. Seitdem erwirtschaftete er eine Performance von 242,7 Prozent, was einer jährlichen Rendite von etwa 10 Prozent entspricht.

Institutionelle Anleger können sich ab 5 Millionen US-Dollar (3,7 Millionen Euro) am Zugangs-Fonds von Skandia beteiligen. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 2 Prozent, die Performance-Gebühr 20 Prozent. Eine weitere Publikumstranche ist ab 1.000 Dollar zugänglich, kostet aber zusätzlich 5 Prozent Ausgabeaufschlag.

Die in London ansässige Fondsboutique Aspect Capital ist auf Managed-Futures-Strategien spezialisiert. Aktuell verwaltet sie ein Vermögen von rund 4,5 Milliarden Euro.