Private Banking Osteuropa Osteuropa-Spezialist wechselt zur Bank Sal. Oppenheim

Rolf P. Frehner

Rolf P. Frehner

Rolf P. Frehner wechselt mit einem rund sechsköpfigen Team von der Coutts Bank in Zürich ins Private Banking der Bank Sal. Oppenheim.

Frehner war bei Coutts vier Jahre lang als stellvertretender Geschäftsführer für Ost- und Zentraleuropa zuständig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren Russland sowie Länder aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), ein Zusammenschluss verschiedener Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Zuvor verantwortete Frehner bei der Liechtensteinischen Landesbank den Eintritt in das Osteuropageschäft. Zudem war er 2007 Mitgründer und erster Präsident der gemeinnützigen Stiftung „Swiss Russian Forum“.

„Ich freue mich auf die Verstärkung unserer Geschäftsleitung mit Rolf P. Frehner und auf sein Team. Russland und die GUS-Staaten gehören zu den wichtigen Wachstumsmärkten  auf der Welt“, so Hanspeter Oes, Geschäftsführer der Bank Sal. Oppenheim in Zürich.