US-Wealth-Management Deutsche Bank verliert Investmentchef

Ben Pace, der Investmentchef für das Wealth-Management in Amerika bei der Deutschen Bank, geht. Wie Bloomberg News in der Nacht zum Dienstag von zwei informierten Personen erfuhr, verlässt er das Unternehmen mit einer Gruppe von Portfolio-Beratern.

Pace war regelmäßig im Wirtschaftsfernsehen zu sehen. Er hatte für rund zwei Jahrzehnte bei der größten deutschen Bank gearbeitet. Auf Nachrichten mit der Bitte um Stellungnahme reagierte er nicht.

Renee Calabro, Sprecherin des Konzerns, wolle ebenfalls keinen Kommentar abgeben.

Die Deutsche Bank hatte sich zuletzt bemüht, Geschäfte von reichen Kunden anzuziehen - um so besser mit größeren Geld-Managern wie der UBS und oder Credit Suisse Group, beide aus der Schweiz, konkurrieren zu können.