Global Robotics Equity Fonds Credit Suisse startet Robotik-Fonds

Ist Aktien-Chef des Asset Managements der Credit Suisse: Filipo Rima

Ist Aktien-Chef des Asset Managements der Credit Suisse: Filipo Rima

Credit Suisse Asset Management hat den Credit Suisse (Lux) Global Robotics Equity Fund lanciert. Der Ansatz des Managements basiert auf der Annahme, dass menschliche Arbeit künftig zunehmend von Maschinen ersetzt wird und der Sektor Automatisierung und künstliche Intelligenz daher großes Wachstumspotenzial besitzt. So erwartet Credit Suisse für Unternehmen mit Fokus auf Robotik beispielsweise Wachstumsraten von bis zu 15 Prozent.

Konkret investiert die Manager vor allem in kleine und mittlere Unternehmen, die mindestens 50 Prozent ihrer Umsatzerlöse im Bereich Robotik, Automatisierung, künstliche Intelligenz oder Sicherheit erzielen. Dabei verfolgt sie einen thematischen Ansatz mit Fokus auf drei Unterthemen: Produktivitätssteigerung, Verbesserung der Lebensqualität und Ausführung gefährlicher Tätigkeiten.

Das Portfolio soll 30 bis 60 Titel umfassen, die nach einem Bottom-Up-Ansatz auf Basis einer Fundamentalanalyse ausgewählt werden. Das Anlageuniversum ist global, wobei bis zu 40 Prozent der Aktien von Unternehmen aus Schwellenländern stammen können.

„Wir denken, dass der Zeitpunkt jetzt ideal ist, da wir uns noch in der Frühphase des Wachstumstrends befinden. Zudem wird das expandierende Anlageuniversum kontinuierlich neue Anlagechancen für unsere Kunden und unseren Fonds eröffnen“, sagt Filippo Rima, Aktien-Chef des Asset Managements der Credit Suisse.