Für institutionelle Anleger Capital Dynamics plant nachhaltigen Private-Equity-Fonds

Mauro Pfister, Leiter des Capital Dynamics Solutions Teams

Mauro Pfister, Leiter des Capital Dynamics Solutions Teams

Der Vermögensverwalter Capital Dynamics will Mitte des Jahres einen Multi-Manager-Fonds für institutionelle Anleger aus Deutschland und der Schweiz auflegen. Das Unternehmen plant, mit dem Produkt in mehrere Fonds zu investieren und dabei verschiedene regionale Schwerpunkte, Anlagestrategien und Investmentarten abzudecken.

Ziel ist eine globale Streuung in Buyout- und Wachstumskapital-Fonds, die in mittelständische Unternehmen investieren. Voraussetzung für ein Investment ist die Einhaltung hoher Umwelt- und Sozial-Standards sowie gute Unternehmensführung. Grundlage ist der ESG-Standard (Environmental, Social and Governance), der entsprechende Kriterien auflistet. 

Um Rendite mit nachhaltigem Engagement zu verbinden, ist für das Unternehmen die Auswahl der Fondsmanager entscheidend: „Das Produkt soll mit Managern investieren, die einen Leistungsnachweis in operativer Wertschöpfung vorweisen können und das überdurchschnittliche Wachstum in von langfristigen Makrotrends gestützten Sektoren nutzen“, sagt Mauro Pfister, Leiter des Capital Dynamics Solutions Teams.

Capital Dynamics sehe verantwortungsbewusste Investitionsgrundsätze als grundlegende Werttreiber, die gleichzeitig zur Minimierung von Risiken beitrügen, so Pfister. Das Unternehmen verwaltet gegenwärtig rund 21 Milliarden US-Dollar an Kundengeldern.