Feri Hedgefonds-Investmenttag Hedgefonds sammeln Gelder in Rekordhöhe

Hedgefonds sind bei internationalen institutionellen Investoren wieder beliebt. Mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 2,8 Billionen US-Dollar erreicht das Volumen dieser Anlageklasse eine Rekordhöhe.

In der ersten Jahreshälfte 2014 sammelten Hedgefonds laut Hedge Fund Research 57 Milliarden US-Dollar ein. Das ist fast genauso viel, wie die 63,7 Milliarden US-Dollar, die im Gesamtjahr 2013 in diese Anlageklasse flossen.

Doch die Beliebtheit dieser alternativen Anlageklasse ist nicht überall gleich verteilt. Während amerikanische und skandinavische institutionelle Investoren in sämtliche Hedgefonds-Arten investierten seien die deutschen Großanleger eher noch zurückhaltend, erklärte Marcus Storr, Hedgefonds-Chef beim Analysehaus Feri auf dem 3. Feri Hedgefonds-Investmenttags in Bad Homburg.

Der Hauptgrund für die Zurückhaltung professioneller Anleger aus Deutschland sind laut Experten die regulatorischen Vorgaben, die die institutionellen Investoren in ihrer Auswahl einschränken und verstärkt in Staatsanleihen treiben. Kein guter Ansatz im derzeitigen Marktumfeld. „Gerade in einer anhaltenden Niedrigzinsphase sollte institutionellen Investoren mehr Freiraum für ihre Anlageentscheidungen eingeräumt werden", fordert Amin Obeidi, Pensionsfonds-Manager beim NSN Pension Trust.