Reint Gropp Deka-Bank fördert Wissenschaft

Reint Gropp lehrt und forscht künftig an der Goethe-Universität in Frankfurt. Die Professur im Fachbereich-Zusammenschluss „House of Finance“ bezahlt die Deka-Bank. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf nachhaltigem Bank- und Finanzwesen („Sustainable Banking and Finance“).

Gropp besetzt derzeit die Professur für „Financial Economics and Taxation“ an der privaten Universität European Business School (EBS) in Wiesbaden. Dort beschäftigt er sich hauptsächlich mit Fragen zur realwirtschaftlichen Auswirkung von Finanzinstabilität und der Rolle von öffentlichen Bankgarantien in der gegenwärtigen Finanzkrise.

Der Absolvent der Unis in Freiburg und Wisconsin-Madison ist kein Wissenschaftler, der sich im Elfenbeinturm zurückzieht: 1997 untersuchte er als Mitglied eines Teams vom Internationalen Währungsfonds (IWF) in Thailand die asiatische Finanzkrise. Anschließend war er stellvertretender Leiter der Forschungsabteilung der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Uni Frankfurt ist dem 45-Jährigen gut bekannt, da er dort bereits als Gastprofessor lehrte und forschte.