Neuer Trend Pimco startet ersten ETF für Covered Bonds

Die weltweite Ausbreitung von Unternehmensanleihen gewinnt mit Markteintritten von Südkorea bis hin zur Türkei an Fahrt. Das hat Investoren wie Pacific Investment Management (Pimco) dazu veranlasst, Fonds aufzulegen, um vom Wachstum zu profitieren. Die Gesellschaft hinter dem weltweit größten Anleihefonds startete vergangene Woche den ersten aktiv verwalteten börsengehandelten Fonds (ETF), der auf verbrieften Papieren basiert.

Damit versucht Pimco, höhere Renditen zu erzielen - jenseits des europäischen Kerngebietes. Die Papiere sind mit Hypotheken und Krediten an die öffentliche Hand unterlegt. Sie bringen es auf eine durchschnittliche Rendite von 1,48 Prozent, was 37 Basispunkte über der Verzinsung von deutschen Bundesanleihen liegt, wie aus Bloomberg-Indexdaten hervorgeht.

Papiere aus Singapur, Südkorea und der Türkei werden eine Lücke füllen, die sich mit der Tilgung von Covered Bonds in Europa ergibt - die 2014 bereits das zweite Jahr in Folge das Volumen der Emissionen übersteigen wird, wie es von Citigroup heißt. Kreditnehmer werden dabei nicht zuletzt von den Regulierern ermutigt, die eine größere Diversifikation bei den Finanzierungsquellen wollen. “Neue Marktteilnehmer bei den Unternehmensanleihen von außerhalb Europa schaffen Chancen für Investoren”, sagte Kristion Mierau, Chef für Portfolio Management Covered Bonds in Europa bei Pimco, der sich um den neuen Fonds kümmert.

“Falls sie dem Beispiel Australiens folgen, was ein gutes Beispiel einer Erfolgsgeschichte in jüngerer Vergangenheit ist - dank eines robusten Rechtsrahmens und der anfänglich attraktiven Preise der Anleihen beim Debüt im Jahr 2011 - dann gibt es einen potenziellen Wettbewerbsvorteil für Vorreiter wie Pimco.” Australien hatte die Gesetzgebung verändert, um die Emission der Papiere zu erlauben.

Diese könnten in diesem Jahr um 5 Prozent zulegen, wie es in einer Studie von JPMorgan Chase heißt, dem größten Konsortialführer bei Anleihen im vergangenen Jahr. Das südpazifische Land, wo die Gesetze die Einbindung von Hypotheken für mehr als 80 Prozent des Wertes eines Hauses kaum zulassen, war der größte Emittent von Unternehmensanleihen außerhalb Europas im Jahr 2013, wie Bloomberg-Daten belegen. Banken wie etwa National Australia Bank brachten demnach Papiere für 18,5 Milliarde Dollar auf den Markt.

Unternehmensanleihen haben meist höhere Ratings und niedrigere Renditen als unbesicherte Papiere - weil sie vom Emittent garantiert sind und über einen speziellen Pool von Vermögenswerten verfügen, die herangezogen werden können, falls der Emittent seine Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt. Ende 2012 kam der Markt auf ein Volumen von 2,8 Billionen Dollar laut European Covered Bonds Council.

Die Emissionen von Unternehmensanleihen waren im vergangenen Jahr um 34 Prozent auf ein Niveau von 270 Milliarden Dollar geschrumpft - das niedrigste Volumen in 12 Jahren, wie Bloomberg-Daten zeigen. Zum einen hatte sich das Kreditwachstum verlangsamt. Und zum anderen sorgten die rekordniedrigen Zinsen dafür, dass sich Kreditinstitute für die Emission unbesicherter Unternehmensanleihen entschieden. Der Markt für besicherte Papiere dürfte laut Citigroup im laufenden Jahr noch einmal um über 54 Milliarden Dollar sinken.

Südkoreanische Banken könnten bis zu 111 Milliarden Dollar an Unternehmensanleihen an den Markt bringen - dank des ersten Gesetzes in Asien, das die Anlageklasse fördert. Das zeigt eine Studie von Fitch Ratings. Singapur entschied sich statt für ein Gesetz lieber für Richtlinien. Demnach müssen Banken, die Unternehmensanleihen begeben, einen Monat vor der Emission Details an die Aufsichtsbehörde schicken und diese drei Geschäftstage vor der tatsächlichen Platzierung verständigen.

Brasilien, Indien, Mexiko und Marokko befinden sich gerade dabei, neue Gesetze für Unternehmensanleihen zu erlassen, heißt es von Vertretern der Weltbank und von Bank of America. Moody’s zufolge dürften in der Türkei in diesem Jahr die ersten Papiere auf den Markt kommen, die mit Hypotheken besichert sind. In dem Land wurden bereits Anleihen begeben, die mit Krediten an kleine und mittelgroße Unternehmen unterlegt sind.