ANZEIGE

Cyber Security "Cyber-Kriminalität ist die größte Bedrohung des Finanzsystems"

Seite 2 / 2

Sie investieren in Unternehmen, die vor Cyber Crime schützen: Welche Bandbreite decken Sie da ab. Am ehesten fallen mir Hersteller von Virus-Software ein.

Merfeld: Wir decken das komplette Spektrum von Internetsicherheits-Dienstleistungen ab. Dies inkludiert unter anderem Anti-Virus & Schadsoftware, Email-Verschlüsselung, Daten-Verschlüsselung, Cloud-Sicherheit, Endpunkt-Sicherheit, Web-Filtering, biometrische Authentifizierung und Spracherkennung, API Sicherheit, aber auch Beratungsdienstleistungen zu Internetsicherheit.

Nach welchen Faktoren wählen Sie aus?

Merfeld: Der zugrundliegende Index selektiert relevante Unternehmen, die anhand von aktivem Research und einem proprietären Unternehmens-Klassifizierungssystem ausgewählt werden. Dabei ist es wichtig, dass Unternehmen im Bereich Internetsicherheit aktiv sind und einen Mindestumsatz in diesem Bereicht generieren. Unternehmen müssen ferner eine Mindest-Marktkapitalisierung und -Liquidität vorweisen sowie definierte ESG-Kriterien erfüllen.

Warum „nur“ knapp 60 Werte  - nicht über 100 wie bei Wettbewerbern?

Merfeld: Die Unternehmensanzahl im ETF reflektiert die Anzahl der gelisteten und reinen Unternehmen im Bereich Internetsicherheit. Sofern die Nummer der gelisteten Unternehmen im Bereich Internetsicherheit zunimmt und diese zudem die Selektionskriterien erfüllen, wird sich auch die Anzahl der Titel im Portfolio erhöhen. Wir glauben, Investoren sollten vor einem Investment in den Bereich Internetsicherheit prüfen, inwiefern ein Finanz-Produkt ein reines oder ein lediglich verwässertes (hier ist Internetsicherheit nur ein Teilgebiet der Investmentstrategie) Exposure zum Segment Internetsicherheit bietet.  

Der Fonds hat einen starken US-Bias – Was sind die Gründe dafür?

Merfeld: Dies ist lediglich ein Spiegelbild der gelisteten Unternehmen in dem Bereich. Nur weil ein Unternehmen in den USA domiziliert oder gelistet ist, heißt das nicht, dass die Unternehmen keine Einnahmen in Europa, Asien oder in anderen Kontinenten generieren, im Gegenteil. Das Umsatzprofil im Portfolio anhand von Ländern und Regionen ist daher viel diversifizierter was für Anleger aus unserer Sicht interessant ist.

Bestimmen Übernahmen den Markt der Cyber Security Unternehmen?

Merfeld: Absolut. In der Vergangenheit gab es etliche Übernahmen innerhalb von Internetsicherheits-Firmen, aber auch Zukäufe von großen Unternehmen wie Microsoft, um deren Produktportfolio zu diversifizieren. Historisch waren diese Übernahmen mit einem starken Premium auf den Aktienkurs des Übernahmekandidats verbunden. Internetsicherheit ist aus unserer Sicht ein Segment, in dem wir in der Zukunft weitere Übernahmen erwarten würden.

Mit welcher Rendite-Risiko-Erwartung sollten sich Investoren dem Markt und Ihrem ETF nähern?

Merfeld: Historisch betrachtet konnten Anleger seit ETF-Lancierung im September 2015 eine höhere Rendite als mit traditionellen und breiteren Aktien-Benchmarks wie dem MSCI World Index oder dem S&P 500 Index einfahren. Anleger sollten aber eine gegebenfalls höhere Volatilität in Kauf nehmen. Das aus unserer Sicht extrem spannende an dem Thema Internetsicherheit ist das hohe Level von wiederkehrenende Einnahmen und die damit verbundene geringere Zyklizität von Unternehmen. Dienstleistungen im Bereich Internetsicherheit kündigt man nicht mal eben so „im Vorbeilaufen“ wie beispielsweise ein Streaming-Abonnement, da finanzielle und Reputationsschäden enorm sein können.

 Finden Sie mehr zu diesem Thema hier

 

Wichtige Informationen: Nur für professionelle Kunden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der Wert einer Investition und die daraus erzielten Erträge sind nicht garantiert und können sowohl steigen als auch fallen; Sie erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück. Die geäußerten Ansichten beziehen sich auf LGIM mit Stand August 2021. Die Informationen in diesem Dokument (a) dienen nur zu Informationszwecken und wir fordern keine darauf basierenden Maßnahmen auf und (b) sind keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder zur Verfolgung einer besonderen Anlagestrategie; und (c) sind keine Anlage-, Rechts-, Regulierungs- oder Steuerberatung.

 

Im Europäischen Wirtschaftsraum wird dieses Dokument herausgegeben von LGIM Managers (Europe) Limited, die von der Central Bank of Ireland als OGAW-Verwaltungsgesellschaft (gemäß der Verordnung „European Communities (Undertakings for Collective Investment in Transferable Securities) Regulations, 2011 (S.I. No. 352 of 2011)“, in der jeweils gültigen Fassung) und als Verwalter alternativer Investmentfonds mit "top up"-Befugnissen zugelassen ist, die es dem Unternehmen ermöglichen, bestimmte zusätzliche Wertpapierdienstleistungen zu erbringen (gemäß der Verordnung „European Union (Alternative Investment Fund Managers) Regulations 2013 (S.I. No. 257 of 2013)“, in der jeweils gültigen Fassung). Eingetragen im irischem Companies Registration Office (Nr. 609677). Eingetragener Sitz: 70 Sir John Rogerson's Quay, Dublin, 2, Irland. Beaufsichtigt durch die Central Bank of Ireland (Nr. C173733).

LGIM Managers (Europe) Limited verfügt über ein Netz von Zweigniederlassungen im Europäischen Wirtschaftsraum, das der Aufsicht durch die Central Bank of Ireland unterliegt. In Deutschland unterliegt die Zweigniederlassung der LGIM Managers (Europe) Limited einer eingeschränkten Aufsicht durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin"). Einzelheiten über den vollen Umfang unserer jeweiligen Zulassungen und Genehmigungen sind auf Anfrage bei uns erhältlich. Für weitere Informationen über unsere Produkte (einschließlich der Verkaufsprospekte) besuchen Sie bitte unsere Webseite.

 

[1] https://cybersecurityventures.com/hackerpocalypse-cybercrime-report-2016/

[2] https://www.gartner.com/en/newsroom/press-releases/2021-05-17-gartner-forecasts-worldwide-security-and-risk-managem

[3] https://www.risk.net/risk-management/7839021/cyber-attacks-top-threat-to-us-financial-system-bank-ceos

[4] https://www2.deloitte.com/us/en/insights/industry/financial-services/cybersecurity-maturity-financial-institutions-cyber-risk.html

[5] https://www.cnbc.com/2021/06/14/bank-of-america-spends-over-1-billion-per-year-on-cybersecurity.html

[6] https://chiefexecutive.net/almost-90-cyber-attacks-caused-human-error-behavior/

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung