Neuer Private-Banking-Leiter Barclays-Gruppe verliert Patrick Ramsey an Crédit Agricole

Patrick Ramsey wechselt zur Crédit Agricole in der Schweiz und wird künftig als Leiter alle Private-Banking-Kundenteams in der Schweiz sowie an den weiteren Standorten in Abu Dhabi, Beirut, Dubai, Hongkong und Singapur verantworten.

Der 44-Jährige berichtet an Hervé Catala, den Vorstandsvorsitzenden der Crédit Agricole in der Schweiz. Vor seinem Wechsel war Ramsey seit 2010 als Generaldirektor sowie Leiter des Wealth Management der Barclays Bank in der Schweiz tätig.

Des Weiteren wechselt Hans Diederen zur Crédit Agricole. Der 46-Jährige wird als Geschäftsführer das Private Banking in Asien verantworten. Er arbeitet von Singapur aus und soll in Asien die Entwicklung der Vermögensverwaltung der französischen Bank vorantreiben. Diederen kommt von der Bank of America Merrill Lynch, für die er Leiter des Wealth Managements in Südostasien war.

Neben den Neueinstellungen gibt es auch eine Beförderung bei der Crédit Agricole. Youssef Dib wird künftig als Leiter den Bereich Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) verantworten. Der 52-Jährige war bei der französischen Bank zuvor vier Jahre lang als Mitglied des Führungsteams im Bereich Privatkunden der Crédit Agricole. Nun übernimmt er die alleinige Verantwortung.