Asien-Anleihen für Institutionelle Muzinich-Fonds erhält Zulassung in Deutschland und Österreich

Portfoliomanagerin Christina Bastin

Portfoliomanagerin Christina Bastin

Der auf Unternehmensanleihen und -kredite spezialisierte Asset Manager Muzinich & Co. erweitert mit dem Muzinich Asia Credit Opportunities sein Produktangebot. Seit Juli ist der in Irland registrierte Ucits-Fonds auch für den Vertrieb an institutionelle Investoren in Deutschland und Österreich zugelassen.

Portfoliomanagerin Christina Bastin konzentriert sich auf Unternehmensanleihen mit Investment Grade und investiert in einen Mix unterschiedlicher Sektoren und asiatischer Länder.

Ziel des Muzinich Asia Credit Opportunities ist es, bei geringer Volatilität risikobereinigte Erträge zu erwirtschaften. Dabei umfasst der Fonds Schuldtitel (mit festem und/oder variablem Zinssatz) und Geldmarktpapiere, die durch Regierungen oder Unternehmensemittenten mit Hauptsitz oder überwiegender Wirtschaftsaktivität in asiatischen Ländern ausgegeben werden.

Kreditanalyse und Risikokontrolle im Vordergrund

Neben asiatischen Investment-Grade-Anleihen kann der Fonds auch anteilig in High Yields investieren. Die Strategie ist eine Mischung aus Top-Down und Bottom-Up Ansatz. Dabei stehen laut Unternehmen jedoch Kreditanalyse und Risikokontrolle im Vordergrund.

Bei der Kreditauswahl bevorzugt Bastin in erster Linie Unternehmen, die in ihren Märkten gut positioniert sind, starke und langfristige Geschäftsaussichten sowie ein solides Managementteam aufweisen.

„Asiatische Anleihen sind bisher in vielen globalen Portfolios nur unzureichend vertreten. Dabei weisen asiatische Länder im Vergleich zu anderen Emerging Markets starke Fundamentaldaten und niedrigere Ausfallquoten bei Emissionen auf. Die dortigen Unternehmensanleihen haben nicht nur eine gute Performance, sondern können zudem Stabilität ins Portfolio bringen“, sagt Bastin.