Zweistellige Millionenvermögen Multi Family Office geht nahe Wien an den Start

Blick auf Wien vom Prater Riesenrad: In der österreichischen Hauptstadt gibt es ein neues Multi Family Office.

Blick auf Wien vom Prater Riesenrad: In der österreichischen Hauptstadt gibt es ein neues Multi Family Office. Foto: imago images / Olaf Schuelke

Mit dem Weilburg Family Office gibt es in Österreich einen weiteren Strategieberater großer Vermögen, berichtet das Online-Portal „e-Fundresearch“. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen laut Bericht in der noblen Altstadt von Baden bei Wien – Es verfügt aber auch über ein Büro in der Hauptstadt. Gegründet hat sich das Weilburg Family Office im September 2019, drei Monate später erhielt es die Genehmigung der österreichischen Finanzmarkaufsicht. Mandanten müssen mindestens ein Veranlagungsvermögen im zweistelligen Millionenbereich mitbringen, zitiert der Bericht Sebastian Scholda, Geschäftsführer und Mehrheitseigentümer des Weilburg Family Office.

Scholda war zuvor unter anderem als Portfoliomanager der Wiener Vermögensverwaltung Privatconsult tätig sowie zuletzt als Produktspezialist für eine österreichische Investmentboutique. Investmentchef des Unternehmens. Das Weilburg Family Office verfüge über einen ausgeprägten familiären Hintergrund. So sei unter anderem der eigene familiäre Bedarf ein Anlass für die Gründung. Das Angebot des Unternehmens soll in ganzheitlicher und unabhängiger Beratung, Steuerung und Überwachung großer Vermögen bestehen. Als Investmentchef hat Weilburg Sascha König an Bord geholt, ehemaliger Vorstand der Sozialversicherung Pensionskasse.