Zusammenschluss von Gesellschaften Matthias Leube zum Chef von Colliers International Deutschland berufen

Kommt von Axa Investment Managers: Der neue Chef von Colliers International Deutschland Matthias Leube

Kommt von Axa Investment Managers: Der neue Chef von Colliers International Deutschland Matthias Leube

Das Maklerhaus Colliers International baut um: Die bislang einzeln agierenden Unternehmensteile werden zur neuen Gesellschaft Colliers International Deutschland mit Sitz in Frankfurt zusammengefasst. Den Posten des Geschäftsführers übernimmt Matthias Leube von Achim Degen, der zuvor 16 Jahre lang als Sprecher der Geschäftsführung tätig war und jetzt den Angaben zufolge das Management des Münchner Büros des Unternehmens übernimmt. Leube berichtet an Chris McLernon, Geschäftsführer für die EMEA-Region.

Leube kommt von Axa Investment Managers, für die er in den vergangenen sechs Jahren das Immobiliengeschäft geleitet hatte. Davor war er acht Jahre bei der Deutschen Bank für den Bereich Gewerbliche Immobilien in der EMEA-Region verantwortlich. Seine Karriere in der Immobilienwirtschaft begann Leube beim Immobilienmanager JLL, für den er in verschiedenen Senior-Positionen rund elf Jahre tätig war.

Im Hinblick auf die Verschmelzung zur Colliers International Deutschland schließen sich in einem ersten Schritt die Unternehmen von Colliers International in Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart und der Bereich Unternehmenslösungen zusammen. Berlin, Hamburg und die Sparte Hotel sollen folgen.

Der Bereich Bewertung bleibt zur Vermeidung von Interessenskonflikten eigenständig. Die übergreifenden strategischen und steuernden Aufgaben sollen künftig von einem deutschlandweit operierenden Management wahrgenommen werden. Hierbei wird Leube von Martin Klöble als Finanzchef und Julius Bender als operativer Leiter unterstützt.