Zusammenlegung mit WM Partners Julius Bär kauft Vermögensverwalter Wergen & Partner

Julius-Bär-Zentrale in Zürich  | © Getty Images

Julius-Bär-Zentrale in Zürich Foto: Getty Images

Das Bankhaus Julius Bär hat in einem ersten Schritt sämtliche Aktien der Schweizer Vermögensverwaltung Wergen & Partner gekauft. Im zweiten Schritt soll das Unternehmen dann in die Julius-Bär-Tochter WM Partners voll aufgehen. Über die Konditionen der Übernahme haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Vermögensverwaltung WM Partners hatte das Bankhaus 2013 übernommen und als eigene Marke weitergeführt.

WM Partners hat derzeit 42 Mitarbeiter und verwaltet ein Kundenvermögen 3,5 Milliarden Schweizer Franken (3,3 Milliarden Euro). Künftig kommen die 600 Millionen Franken von Wergen & Partner hinzu.

Manfred Wergen, er hatte die gleichnamige Vermögensverwaltung 2010 gegründet, wird in die Geschäftsleitung von WM Partners einziehen, deren Vorsitzender Daniel Aegerter ist. Sämtliche Partner der beiden Unternehmen sollen nach dem Zusammenschluss operativ tätig bleiben.