Zurück zu den Wurzeln Axel Hesse verlässt Metzler Asset Management

Axel Hesse verlässt Metzler Asset Management.  | © Metzler Asset Management

Axel Hesse verlässt Metzler Asset Management. Foto: Metzler Asset Management

Die Wege von Metzler Asset Management und Axel Hesse trennen sich am 31. März 2019. Hesse ist seit 2016 bei Metzler für die Integration von Environment-, Social- und Governance- (ESG)-Indikatoren im Portfoliomanagement zuständig. Vor seiner Tätigkeit bei Metzler war Hesse bis Juni 2016 Geschäftsführer der SD-M GmbH, die er 2012 gegründet hatte und deren Gesellschafter er bis heute ist. Künftig möchte er sich wieder der SD-M widmen. Das Unternehmen bietet eine Datenbank für „bedeutsamste nicht-finanzielle Leistungsindikatoren“ an, die Investoren und Asset Manager gemäß aufkommender EU-Regulatorik in ihre Investmentprozesse integrieren müssen. 

Bei Metzler verabschiedet man Hesse mit folgenden Worten: „Dr. Axel Hesse hat die sehr erfolgreiche Entwicklung unserer ESG-Integration und unseres ESG-Reporting entscheidend geprägt, und wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet. Seine Fähigkeit, ESG-Trends am Markt sowie in der Regulatorik früh zu erkennen und zu analysieren, hat mit dazu beigetragen, dass die Metzler Asset Management eine führende Wettbewerbsposition bei der performanceorientierten ESG-Integration einnimmt“, sagt Gerhard Wiesheu, persönlich haftender Gesellschafter der B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA und Mitglied des Vorstands der B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding.

Vor seiner Zeit bei Metzler war Hesse von 2001 bis 2012 als Wissenschaftler und Berater zu institutionellen nachhaltigen Investments unter der Marke SD-M tätig. 2006 promovierte er an der HHL Leipzig Graduate School of Management zum Thema „Sustainable Banking“. Im Vorstandsstab „Nachhaltiges Asset Management“ der HVB Group in München war er von 1999 bis 2001 tätig und verantwortete dort unter anderen die Einführung des weltweit ersten Produkts auf den Dow-Jones-Sustainability-Index.