Zum Ausbau von Vertriebskooperationen Robo Advisor verpflichtet Branchenexperte Stephan Schröter

Stephan Schröter soll beim digitalen Vermögensverwalter Ginmon weitere Partner für Vertriebskooperationen an Bord holen. | © Ginmon

Stephan Schröter soll beim digitalen Vermögensverwalter Ginmon weitere Partner für Vertriebskooperationen an Bord holen. Foto: Ginmon

Der Frankfurter Robo Advisor Ginmon hat mit Stephan Schröter einen Experten für Kooperationen und Allianzen in seine Reihen aufgenommen, um dem steigenden Interesse an B2B-Partnerschaften gerecht zu werden. Der erst kürzlich verkündeten Kooperation des Online-Vermögensverwalters mit der Börse Stuttgart sollen weitere Partnerschaften folgen.

Ab sofort soll Schröter die strategische Geschäftsentwicklung von Ginmon verantworten und konkret in der Funktion neue B2B2C-Strategien des Online-Vermögensverwalters formulieren und umsetzen. Zuvor war er unter anderem als Managing Director bei der Citigroup in Frankfurt, London, New York und Zürich tätig. Zudem arbeitete er als selbstständiger Unternehmensberater in den Bereichen Corporate Finance und Private Equity.

„Viele der Etablierten wollen ihr Angebot erweitern und greifen dabei auf die innovative Portfoliomanagement-Technologie von digitalen Vermögensverwaltern zurück”, so Lars Reiner, Gründer und Geschäftsführer von Ginmon. Die erste inländische Kooperation mit der Börse Stuttgart soll laut Reiner allerdings nur der Anfang sein. Ginmon möchte seine kundenzentrierte Technologie künftig weiteren Partnern zur Verfügung stellen. Genau darum soll Schröter sich kümmern.

Schröters Kenntnisse über die Märkte für Asset Management, Private Banking und Vermögensverwaltung, gepaart mit seinen langjährigen Kontakten bei Banken und Finanzinstitutionen, sollen bei der Erweiterung neuer Partnerschaften helfen. „Vor allem Finanzdienstleister, Vermögensverwalter und Versicherungen haben im aktuellen Umfeld großes Interesse an der Integration von digitalen Lösungen”, sagt Schröter.