ZertifikateAwards 2018/2019 Silberner Branchen-Oscar für HSBC

Seite 2 / 3

Erster Platz bei Discount-Zertifikaten für HSBC

Der zweite Platz in der Gesamtwertung, das bislang beste Ergebnis für HSBC bei den ZertifikateAwards, hängt nicht zuletzt mit der schon beinahe traditionellen Dominanz des Hauses in der Kategorie „Anlegerservice“ zusammen. Zum neunten Mal in Folge hat HSBC erneut mit einem deutlichen Sieg den ersten Platz in der Königsdisziplin „Anlegerservice“ verteidigt. Mit 72 Punkten, höchste Punktezahl aller Jury-Wertungen, behauptete sich der Emittent weit vor den Mitbewerbern BNP (23 Punkte) auf dem zweiten und Vontobel auf dem dritten Platz.

Doch in diesem Jahr schob eine weitere Rekordbewertung die HSBC ganz nach vorn: Grund zum Feiern gab es für den ersten Platz in der Kategorie „Discount-Zertifikate“. Dort wurde der Platzhirsch Commerzbank – erstmalig seit 2006 – von seinem Spitzenplatz verdrängt.

Nur wenige Damen im Publikum, dafür aber – anders als bei der „richtigen“ Oscar-Verleihung – kommen die ZertifikateAwards ohne spezielle Platzfüller aus Foto: Sebastian Reuter

Zertifikate bieten vielfältige Sicherungsmechanismen

„In den letzten zehn Jahren war Geldanlage einfach“, erinnerte Ralf Andreß, Jury-Vorstand und Chefredakteur von „Der Zertifikateberater“, im Zusammenhang mit der Preisverleihung. Angesichts der in der Breite gestiegenen Aktienkurse sei es nicht so sehr darauf angekommen, wo und in was Anleger investiert waren. Wichtig war vor allem, überhaupt an den Aktienmärkten dabei zu sein, so Andreß.

Doch aufgrund des langen Börsenbooms würden sich mittlerweile ernstzunehmende Risiken ergeben. In der spätzyklischen Phase gelte es, die Augen aufzuhalten. Andreß: „Viele Anleger sind einfach nicht bereit, mit ihrem mühsam verdienten Geld das volle Risiko der Märkte einzugehen. Ihnen hilft ein noch so guter und günstiger Indexfonds bei der Lösung ihres persönlichen Anlageproblems nicht weiter. Für sie bleiben Zertifikate mit ihren vielfältigen Sicherungsmechanismen weiterhin die passendere Anlageform. ETFs und Zertifikate sind deshalb keine Gegensätze, sondern ideale Ergänzungen, mit denen aufgeklärte Anleger je nach Situation und Anlagemotiv die optimale Strategie umsetzen können.“