Solactive Index-basierend Wisdomtree legt voll besichertes CO2-ETP auf

Alexis Marinof, Europa-Chef von Wisdomtree

Alexis Marinof, Europa-Chef von Wisdomtree: Der Manager sieht große Chancen in CO2-Emissionszertifikate Foto: Wisdomtree

Der Wisdomtree Carbon ETP (CARB) bildet die Preisentwicklung des ICE Futures-Kontrakts auf CO2-Emissionszertifikate (EUAs) nach, indem es den Solactive Carbon Emission Allowances Rolling Futures TR Index abbildet. Aktuell stellt der EUA-Futures-Kontrakt den weltweit liquidesten börsengehandelten CO2-Futures-Kontrakt dar.

Das Emissionshandelssystem der Europäischen Union (EU ETS) ist der weltweit größte CO2-Markt und bildet die Grundlage für die Politik der EU zur Eindämmung des Klimawandels und zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Das System soll die EU dabei unterstützen, bis 2050 CO2-Neutralität zu erreichen. Als Unterzeichner des Pariser Abkommens geht die EU bei der Bekämpfung des Klimawandels voran und hat ein Gesetz verabschiedet, das die Zielvorgaben für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen auf eine rechtsverbindliche Basis stellt. Die Nettoemissionen der EU soll demnach bis 2030 gegenüber dem Niveau von 1990 um 55 Prozent sinken und bis 2050 auf null fallen.

Das EU ETS definiert eine Obergrenze für die Menge an Treibhausgasen, die von Unternehmen jährlich ausgestoßen werden darf. Den Unternehmen wird jedes Jahr eine feste Zahl von CO2-Emissionszertifikaten zugeteilt. Dabei müssen sie genügend Zertifikate besitzen, um ihre eigenen Emissionen abzudecken und die Obergrenze nicht zu überschreiten. Höhere Preise von CO2-Emissionszertifikaten machen es für die Unternehmen teurer, ihren CO2-Ausstoß durch Zertifikate zu kompensieren, und bieten ihnen Anreize, in Technologien zur Emissionsminderung zu investieren und so möglicherweise zu einem rascheren Wandel beizutragen.


Eine stärkere Beteiligung der Investoren am Markt für EUA-Futures könnte die Liquidität der Futures und der zugrunde liegenden EUAs erhöhen, was den Prozess der Preisbildung unterstützen kann. Ein zu niedriges Preisniveau am Markt für CO2-Emissionszertifikate hingegen, könnte den Prozess der Dekarbonisierung verlangsamen. Das Gesamtvolumen des Handels mit CO2-Emissionszertifikaten in der EU belief sich im Jahr 2020 auf über 201 Milliarden Euro (entsprechend 8.096 Millionen Tonnen CO2) und ist damit gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent gestiegen.

„Vielfach wird bereits versucht, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und in Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens zu bringen. Die Bedeutung dieser Initiativen kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden und hat eine Nachfrage nach einem Anlageinstrument ausgelöst, das ein Engagement in Futures auf CO2-Emissionszertifikate ermöglicht“, so Alexis Marinof, Chef von Wisdomtree in Europa. Wisdomtree bietet europaweit eine umfassende Palette an Rohstoff-ETPs und verwaltet über seine Plattform ein Vermögen von rund 24,9 Milliarden US-Dollar.