Themen-Experte
BlueBay Asset Management

ANZEIGE

Themen-Experte
BlueBay Asset Management

ANZEIGE
ANZEIGE

Wachstumskurs „Wir haben früh den Bedarf an alternativen Anlagekonzepten erkannt“

Michael Wolfram von Bluebay

Michael Wolfram von Bluebay: „Wir haben teilweise etwas komplexere Strategien oder illiquide Umsetzungsformen gewählt, um dem risikokontrollierten Renditebedarf unserer Kunden gerecht zu werden.“ Foto: Bluebay Asset Management

Herr Wolfram, hatten Sie einen guten Start bei Bluebay Asset Management und haben Sie schon alle neuen Kollegen persönlich kennengelernt?

Michael Wolfram: Ich wurde sehr freundlich vom ganzen Münchener Team willkommen geheißen. Meine Kollegen aus den weiteren Büros in Luxemburg und insbesondere London konnte ich bisher nur mithilfe von Videokonferenzen kennenlernen. Das hat aber der positiven Stimmung keinen Abbruch getan. Wenn es die Reisebeschränkungen wieder zulassen, würde ich gern meine neuen Londoner Kollegen im Laufe des Jahres persönlich kennenlernen.

Welche Ziele verfolgt Bluebay auf dem deutschen Markt und wie möchten Sie hier Akzente setzen?

Wolfram: Bluebay hat sich über viele Jahre nicht nur einen guten Ruf im deutschen und österreichischen Markt aufgebaut, sondern auch die Kundenbasis mit seiner Auswahl von Investmentstrategien über viele Jahre erweitert. Dies konnte ich als Berater von institutionellen Investoren noch vor meinem eigentlichen Start bei Bluebay beobachten und wurde jetzt noch einmal darin bestätigt. An diesen Wachstumskurs möchte ich anknüpfen und die positiven Erfahrungen der bestehenden Investoren nutzen, um über weitere Investmentstrategien von Bluebay zu sprechen, aber auch die Kundenbasis insgesamt weiter zu verbreitern. Dank der hervorragenden Leistung unserer Portfoliomanager gibt es hier viele Anknüpfungspunkte. Zudem helfen uns aktuelle Trends wie die hohe Nachfrage nach alternativen Anlageklassen und eine stärker werdende ESG-Fokussierung der Investoren dabei, neue und interessante Themen zu finden, die wir mit Investmentlösungen versehen können.

Sie sprechen alternative Anlagen an. Welche Bereiche deckt Bluebay hier ab?

Wolfram: Bei Bluebay wurde schon früh der hohe Bedarf an alternativen Anlagekonzepten erkannt. Bereits seit Gründung im Jahr 2001 verwaltet das Unternehmen freiere Strategien, die sich die Marktvolatilität im Bereich Fixed Income mit Long- und Short-Positionen zu Nutze machen. Die gute Performance hat uns auf das Radar von Investoren und Investment Consultants gebracht. Zudem gibt es jetzt wieder Strategien, die in illiquiden Investmentvehikeln verwaltet werden und den Investoren einen Mehrwert gegenüber liquiden Instrumenten bieten können.

Sie waren vorher bei einer Beratungsgesellschaft für institutionelle Anleger in Deutschland tätig und kennen daher die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Kundschaft. Was sind aktuell die Herausforderungen, insbesondere im festverzinslichen Bereich?

Wolfram: Es gibt viele Stichwörter, die mir bei dieser Frage in den Sinn kommen: Niedrigzinspolitik, Anlage- beziehungsweise Renditedruck oder auch Inflationsanstieg. Natürlich darf man hier auch den Bereich ESG nicht vergessen. Investoren müssen im Moment viele Herausforderungen gleichzeitig bewältigen. Anders als in den Jahren zuvor hinterfragen Gremien nun auch öfter die Portfolio-Zusammensetzung oder ihre Investmentstrategien kritisch. Die gestiegene ESG-Nachfrage ist zudem nicht nur auf die Regulatorik zurückzuführen, sondern auch auf den Bedarf der Mitglieder der jeweiligen Versorgungseinrichtung.

Welche Lösungen bietet Bluebay dafür an?

Wolfram: Die Investmentlösungen von Bluebay sind breit gefächert. Basierend auf bestehenden Strategien und ihrer guten Performance wurden ESG-konforme Lösungen entwickelt, die mittlerweile häufig bei unseren Kunden implementiert werden. Zudem haben wir teilweise etwas komplexere Strategien oder illiquide Umsetzungsformen gewählt, um ihrem risikokontrollierten Renditebedarf gerecht zu werden. Bluebay wird im Bereich alternative Investments zeitnah stärker wahrgenommen.

Letzte Frage: Was zeichnet Bluebay aus und wie unterscheiden Sie sich von der Konkurrenz?

Wolfram: Wir konzentrieren uns auf unsere Stärken, die insbesondere im Bereich Fixed Income angesiedelt sind. Hier können wir die nahezu komplette Bandbreite mit starken Strategien in den traditionellen und alternativen Bereichen abbilden. Wie auch in der Vergangenheit möchten wir die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich verstehen und werden auf dieser Basis bedarfsgerecht unsere Produktpalette einsetzen. Nicht zu vergessen ist auch unsere starke Muttergesellschaft, die Royal Bank of Canada, und die Kooperation innerhalb der breiteren RBC Global Asset Management-Gruppe. Ich habe bisher viel Offenheit und Engagement der internen Teams erlebt, Prozesse und Produktangebote den Erfordernissen unserer Kunden anzupassen und weiter zu entwickeln. Dies unterstreicht auch die Wichtigkeit des deutschen und österreichischen Marktes für Bluebay.