Will Künstler sein Ex-Deutsche-Bank-Manager verlässt Hedgefonds

Nelson Saiers hört als Investmentchef beim Hedgefonds Saiers Capital auf, um eine Karriere als Künstler zu verfolgen. Das geht aus einem Brief an Investoren hervor, der Bloomberg News vorliegt. Seine Rolle soll Gründer Jason Adler übernehmen.

Saiers war vor seinem Engagement bei Adlers Firma Managing Director für Eigenhandels-Derivate-Handel bei der Deutschen Bank. Er arbeitete drei Jahre für Deutschlands größte Bank in New York. Davor stand er in den Diensten von UBS und Susquehanna International Group.

Der 39-Jährige wird weiter als Berater für den Hedgefonds arbeiten, wie es in dem Investorenbrief hieß. Adler hatte Saiers im Juli 2010 angestellt und ihn im März 2011 zum Investmentchef gemacht. Saiers wurde 2013 Voll-Partner, als die Firma ihren Namen von Alphabet Management zu Saiers Capital änderte - während Adler damit begann, sich um die Aktivitäten der Firma außerhalb der Investments zu kümmern.

Saiers wollte auf Nachfrage von Bloomberg News keinen Kommentar zu seinem Berufswechsel abgeben.

Laut einer Webseite wird er Kunst produzieren, die den Fokus auf mathematische Zusammenhänge legt. Zu sehen sind auf der Seite hauptsächlich Gemälde.