Studie Wie? Was? Schwellenländer?

Ein Kraftwerk in Indien. Das Land gehört zu den am schnellsten wachsenden Schwellenländern überhaupt.

Ein Kraftwerk in Indien. Das Land gehört zu den am schnellsten wachsenden Schwellenländern überhaupt.

Lediglich 2,7 Prozent der deutschen Anleger legen momentan Geld in Schwellenländern an. Doch 17 Prozent geben an, entweder ein sehr großes oder großes Interesse an solchen Anlageprodukten zu haben.

Tatsächlich dort in den kommenden sechs Monaten investieren wollen aber nur die wenigsten: Lediglich 4,5 Prozent der Befragten gaben das bei der jüngsten Ausgabe der vierteljährlichen Umfrage von J.P. Morgan Asset Management an. 95 Prozent der 2.000 Befragten wollen davon also lieber die Finger lassen.

Mehr als die Hälfte der befragten Deutschen (57 Prozent) wissen mit den Begriffen Emerging Markets und Schwellenländer im Bezug auf Finanzen nichts anzufangen. 18 Prozent kannten diesen Begriff so gut, dass sie ihn auch hätten erklären könnten.

Außerdem halten 36 Prozent der Deutschen Investments in Schwellenländern für viel risikoreicher als herkömmliche Anlagen. 37 Prozent sehen keinen Unterschied.