White-Label-Lösung für Union-Fonds Visualvest erhält Vermögensverwalter-Lizenz

Leitet das operative Geschäft des Robo Advisors Visualvest: Olaf Zeitnitz

Leitet das operative Geschäft des Robo Advisors Visualvest: Olaf Zeitnitz

Der digitale Anlageberater Visualvest ist nun auch in der Finanzportfolioverwaltung aktiv. Die entsprechende Bafin-Lizenz hat der Frankfurter Robo Advisor im Juli erhalten. Des Weiteren umfasst die Erlaubnis der Aufsicht die Finanzdienstleistungen Abschlussvermittlung, Anlagevermittlung und -beratung.

Somit wird aus dem Anlageberater und -vermittler Visualvest ein Vermögensverwalter. Kunden erhalten demnach in Zukunft eine individuelle Strategieempfehlung auf Basis ihres persönlichen Risikoprofils, statt nur ein vordefiniertes Portfolio, wie das Unternehmen auf Nachfrage des private banking magazin mitteilt.

Das hauseigene Portfoliomanagement passe diese Anlagestrategie an, wenn sich der Markt verändert. Insgesamt unterliegt Visualvest mit der erweiterten Lizenz einer stärkeren Regulierung seitens der Bafin.

Zum Hintergrund: Die Bafin hatte sich vor einiger Zeit zu den Unterschieden der Erlaubnispflichten geäußert. So erklärte sie in einem Schreiben, dass eine Robo-Advisory-Plattform, die Anlegerportfolios nicht nur einmalig berät, sondern fortlaufend verwaltet, eine entsprechende Bafin-Lizenz benötigt.

Das Depot des Kunden muss zudem bei einer Depotbank oder Verwahrstelle im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) liegen und nicht beim Vermögensverwalter selbst. Kürzlich hatten unter anderem Ginmon und Vaamo, die lange Zeit als Anlagevermittler auftraten, ihre Plattformen aufsichtsrechtlich absichern lassen.

White-Label-Lösung „MeinInvest“

Visualvest wird weiterhin keine Fonds der Muttergesellschaft Union Investment anbieten. Diese Produkte bleiben im Privatkundenbereich exklusiv den Kunden der genossenschaftlichen Finanzgruppe vorbehalten. „Uns ist es wichtig, in diesem Bereich unabhängig zu bleiben“, sagt eine Sprecherin von Visualvest.

Für Anleger, die gezielt in Fonds von Union Investment über einen Robo Advisor investieren möchten, bietet Visualvest künftig die White-Label-Lösung „MeinInvest“. Diese soll nach und nach an Banken im genossenschaftlichen Verbund ausgerollt werden.