Auswertung von Globaldata Diese Anbieter aus Private Banking und Wealth Management überzeugen bei ESG

Seite 2 / 2

Der einzige deutsche Anbieter für Private Banking und Wealth Management ist nämlich die Deutsche Bank, die mit fünf Punkten immerhin noch die bestmögliche Bewertung bekam. Ansonsten dominieren US-amerikanische Anbieter wie Blackrock, Morgan Stanley, Goldman Sachs und der digitale Vermögensverwalter Wealthfront – der Anfang des Jahres für eine Milliardensumme von der UBS übernommen wurde.


Die UBS selbst schaffte es übrigens ebenfalls in das Ranking und hat mit J. Safra Sarasin einen zweiten Anbieter aus der Schweiz an ihrer Seite. Aus Kanada schaffte es der Anbieter Wealthsimple in das Ranking der zehn besten Anbieter. Wenig erfreulich war das Ergebnis von Scalable Capital: Der deutsche digitale Vermögensverwalter landete weit abgeschlagen am Ende des Rankings.

Das dürfte allerdings auch an der recht geringen Zahl an Scalable-Jobs liegen, die im Ranking als positiv für das Thema Nachhaltigkeit bewertet wurden: 31 Stellen führen Globaldata und Private Banker International für Scalable an. Zum Vergleich: Bei der Deutschen Bank taxiert der Datenanbieter die Zahl auf knapp 2.000 Jobs. Außerdem dürfte das Geldhaus eine noch bessere Marktposition halten als Scalable.

Die zehn besten ESG-Anbieter aus Private Banking und Wealth Management

Anbieter Ursprungsland Punktzahl
DBS Singapur 5
Betterment USA 5
Blackrock USA 5
Wealthsimple Kanada 5
UBS Schweiz 5
Morgan Stanley USA 5
Goldman Sachs USA 5
Deutsche Bank Deutschland 5
J. Safra Sarasin Schweiz 5
Wealthfront USA 4