Weiteres Ressort für Helene von Roeder Jürgen Fitschen übernimmt Aufsichtsratsvorsitz bei Vonovia

Jürgen Fitschen übernimmt ab Mai 2018 den Vorsitz im Aufsichtsrat der Vonovia. Helene von Roeder wird nach ihrem Wechsel in den Vorstand des Dax-Konzerns neben Controlling zudem das Finanzressort verantworten. | © Getty Images, Vonovia

Jürgen Fitschen übernimmt ab Mai 2018 den Vorsitz im Aufsichtsrat der Vonovia. Helene von Roeder wird nach ihrem Wechsel in den Vorstand des Dax-Konzerns neben Controlling zudem das Finanzressort verantworten. Foto: Getty Images, Vonovia

Der Aufsichtsrat des Dax-Konzerns Vonovia hat Jürgen Fitschen als neues Mitglied des Gremiums vorgeschlagen. Nach einstimmigem Beschluss soll der frühere Co-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank auf der nächsten regulären Hauptversammlung des Immobilienunternehmens am 9. Mai 2018 in den Aufsichtsrat berufen werden. Direkt im Anschluss soll das Gremium ihn zu seinem Vorsitzenden wählen.

Fitschen tritt damit die Nachfolge von Edgar Ernst an, der den Vorsitz im September 2017 von Wulf Bernotat bis zur diesjährigen Hauptversammlung übernommen hatte. Bernotat war kurze Zeit nach seinem Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender verstorben.

Fitschen ist bereits Vorsitzender des Aufsichtsrats des Handelsunternehmens Ceconomy und Verwaltungsrat von Kühne & Nagel International in der Schweiz. Zudem sitzt er seit Februar 2017 im Beirat der Deutschen Oppenheim Family Office.

Helene von Roeder übernimmt auch Finanzressort

Weiterhin gab Vonovia bekannt, dass Helene von Roeder nach ihrem Wechsel zum Unternehmen im Mai 2018 auch das Finanzressort übernimmt. Hintergrund ist die Entscheidung des bisherigen Vorstands Stefan Kristen, der auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausscheidet.

Ende Januar 2018 war bekannt geworden, dass Vonovia die langjährige und noch aktuelle Deutschlandchefin der Credit Suisse als Nachfolgerin von Gerald Klinck in den Vorstand berufen hat. Künftig werde von Roeder beim Dax-Konzern die beiden Bereiche Controlling und Finanzierung als Finanzvorstand gemeinsam verantworten.

Die 47-jährige von Roeder leitet seit 2014 das Deutschlandgeschäft der Credit Suisse. Zuvor war sie für die UBS in Frankfurt und London tätig und wechselte anschließend zur Morgan Stanley Bank nach Frankfurt, bei der sie zum Schluss Mitglied des Vorstandes war.

Die Vonovia besitzt und verwaltet rund 350.000 Wohnungen in verschiedenen Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei knapp 31 Milliarden Euro. Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im Dax 30 gelistet. Vonovia beschäftigt rund 8.400 Mitarbeiter.