Weitere Teams und Zuständigkeiten Berenberg richtet Asset Management neu aus

Matthias Born (l.) leitet als Investmentchef die Investment-Plattform von Berenberg, Matthias Grimm übernimmt die Leitung des in „Investment & Risk Management Solutions“ umbenannten Quantitative Asset Management (QAM).

Matthias Born (l.) leitet als Investmentchef die Investment-Plattform von Berenberg, Matthias Grimm übernimmt die Leitung des in „Investment & Risk Management Solutions“ umbenannten Quantitative Asset Management (QAM). Foto: Berenberg

Das Asset Management von Berenberg gibt sich unter der Leitung von Matthias Born eine neue Struktur. Während „Portfoliomanagement Aktien“ und „Multi Asset“ weitgehend unberührt bleiben, richtet die Privatbank den Quant-Bereich neu aus. Ziel ist laut Born, Profil und Alleinstellungsmerkmale des Hauses durch noch stärkeren Fokus auf die Stärken und Kernkompetenzen weiter zu schärfen.

Das Quantitative Asset Management (QAM) wird sich zukünftig vor allem auf umfassende Risikomanagement-Lösungen für die Kunden konzentrieren, wie zum Beispiel Währungs- und Risiko-Overlays für große Portfolios sowie Wertsicherungslösungen. Zudem will man Kunden Investments bieten, die einen diversifizierenden Nutzen zu den klassischen Asset-Klassen bieten, wie etwa Absolute-Return-Produkte. Die Basis der Investmentprozesse bleibt quantitativ. Im Zuge dieser Repositionierung benennt die Bank QAM um in „Investment & Risk Management Solutions“. Den Bereich leiten wird Matthias Grimm.

Auf Abteilungsebene entsteht neben den spezialisierten Portfoliomanagement-Teams Overlay (Matthias Grimm), Liquid Alternatives (Marc Gerritzen) und Multi Asset Solutions (Stefan Ewald) eine Abteilung „Consultants und Product Specialists“ unter der Leitung von Michael Kreibich.

Diese Abteilung wird neben den Produktspezialisten zusätzlich Verantwortung für die Betreuung sowie den Auf- und Ausbau von Consulting-Dienstleistungen übernehmen. Hierbei sollen Kunden verstärkt dahingehend beraten werden, wie sich die Risiken eines Gesamtportfolios noch besser steuern lassen. Außerdem wird ein „Innovation & Data“-Team aufgebaut, um Innovation zu fördern und den potentiellen Einsatz von neuen Technologien im Investmentbereich entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu analysieren.

Die Teams Fixed Income Selection (Felix Stern) und Emerging Markets Selection (Robert Reichle) werden gemeinsam mit dem bestehenden Team Multi Asset Fixed Income unter einem Abteilungsdach im Bereich Multi Asset unter der Leitung von Bernd Meyer gebündelt.

Der von Matthias Born geleitete Bereich Equities bleibt in seiner jetzigen Form bestehen und soll durch gezielte Investments für den Wachstumspfad gestärkt werden. Weiterhin will man die ESG-Kompetenz und das Buyside Trading ausbauen.