Weggefährte aus Dresdner-Bank-Zeiten Stühmeyer Vermögensmanufaktur erweitert Geschäftsführung

Christian Schalk ist seit Jahresbeginn Co-Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Stühmeyer Vermögensmanufaktur.

Christian Schalk ist seit Jahresbeginn Co-Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Stühmeyer Vermögensmanufaktur.

Heiko Stühmeyer hat sich bereits ein Dreivierteljahr nach seinem Weg in die Selbstständigkeit Unterstützung ins Unternehmen geholt: Christian Schalk ist zu Jahresbeginn als Geschäftsführer und Gesellschafter in die Stühmeyer Vermögensmanufaktur eingetreten. Beide kennen sich bereits seit mehr als 20 Jahren aus gemeinsamen Dresdner-Bank-Zeiten. Der hohe Kundenzuspruch – und damit verbunden das entsprechende Wachstum – ermögliche es, Aufgaben und Verantwortung künftig auf zwei Geschäftsführer verteilen zu können.

Schalk arbeitete viele Jahre in strategischen und Führungspositionen für namhafte Institute in Frankfurt, unter anderem für die UBS und LGT Bank. Von 1986 bis 2001 war er bei der Dresdner Bank angestellt, zuletzt als Leiter Produktmanagement Private Banking Deutschland. Von 2012 bis 2014 war Schalk zudem zwei Jahre als Leiter Private Banking bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh tätig. Vor seinem Einstieg in die Stühmeyer Vermögensmanufaktur arbeitete der Diplom-Bankbetriebswirt als Leiter Vermögensverwaltung beim Fintech Moneymeets.

Schalk verfüge über viel Erfahrung und Kenntnisse der Kapitalmärkte, insbesondere im Fonds- und Portfoliomanagement sowie in der Finanzplanung. Zwölf Jahre seiner Laufbahn entfallen auf Tätigkeiten in der individuellen Vermögensverwaltung und in Anlageausschüssen von Investmentfonds. Schalk ist zudem European Financial Advisor und Certified Financial Manager. Die SVM Stühmeyer Vermögensmanufaktur agiert unter dem Haftungsdach NFS Netfonds. Ihre Kernkompetenzen liegen in der Vermögensberatung, Vermögensverwaltung (Advisory) und Finanzplanung.