Wechsel zur Pictet Wealth Management UHNWI-Chef und Deutsche Bank gehen getrennte Wege

Oliver Holtz wechselt aus dem Wealth Management der Deutschen Bank in den gleichen Bereich der Schweizer Pictet-Gruppe.

Oliver Holtz wechselt aus dem Wealth Management der Deutschen Bank in den gleichen Bereich der Schweizer Pictet-Gruppe.

Oliver Holtz, bisher Leiter des UHNWI-Bereichs Wealth Management Deutschland der Deutschen Bank, wechselt zum 1. Juli 2019 zur Pictet-Gruppe, wie das private banking magazin aus gut informierten Branchenkreisen erfahren hat. Ein Sprecher der Schweizer Bank bestätigte auf Anfrage, dass Holtz aus dem Stuttgarter Büro heraus das Geschäft mit UHNWI-Kunden für Pictet Wealth Management in Deutschland weiterentwickeln und koordinieren soll. Er berichtet in dieser Rolle an Armin Eiche, Wealth-Management-Chef Deutschland. Pictet ist in Deutschland an den Standorten Frankfurt, München und Stuttgart vertreten.

Holtz hatte zu Beginn 2018 die Leitung des zentralen UHNWI-Bereichs Wealth Management Deutschland der Deutschen Bank übernommen. Zuvor war er viele Jahre in Diensten der Berenberg Bank. Seit 2003 hatte Holtz die Niederlassungen Stuttgart und Frankfurt der Hamburger Privatbank geleitet. Seit Juni 2016 war er zudem zusammen mit Dirk Wehmhöner als Co-Leiter Wealth Management Deutschland bei Berenberg verantwortlich. Mitte des Jahres 2017 wurde sein überraschender Abgang bekannt.