Marc Faber Was tun, wenn die Kreditblase platzt

Marc Faber

Marc Faber

Als langjähriger Investor hat Marc Faber vieles gesehen: Höhenflüge von Aktienkursen, aber auch Zusammenbrüche der Märkte – wie im August 1982, als der Dow Jones auf 800 Punkte fiel. Die momentane Entwicklung macht den gebürtigen Schweizer skeptisch. Der Börsenprophet ist sich sicher, dass in den nächsten zehn Jahren eine Kreditblase platzt und unglaublich viel Vermögen vernichtet. Den genauen Zeitpunkt vermag er allerdings nicht vorherzusehen.

Dr. Doom empfiehlt Anlegern (s)einer Anlagestrategie zu folgen, die auch im Kollaps relativ sicher ist. Er kauft Immobilien, besonders in Asien. Deren Wert könne zwar fallen, doch müssten Menschen immer irgendwo leben und arbeiten – Mieteinnahmen seien also relativ sicher. Als Beimischung hält er Aktien aus Schwellenländern, Bargeld und natürlich eine große Menge an Gold.

Von Staatsanleihen lässt der Börsenguru die Finger, da er befürchtet, wertloses Papier zurückzubekommen. Schließlich könnten die Staaten immer Geld drucken.