Leiter der Geschäftsstelle Warburg baut Private-Banking-Team in Frankfurt aus

Das Frankfurt-Team der Privatbank M.M. Warburg & CO wächst auf sechs PB-Berater, von links

Das Frankfurt-Team der Privatbank M.M. Warburg & CO wächst auf sechs PB-Berater, von links: Marion Haust, Christopher Hellweger, Joachim Schmidt, Thomas Fulda, Regina Bendner und Mirko Prinz. Foto: M.M. Warburg & CO

M.M. Warburg & CO erweitert sein Private-Banking-Team in Frankfurt: Die Hamburger Privatbank hat zum 1. Oktober 2021 Thomas Fulda verpflichtet. Der zertifizierte Family Officer (FvF) kommt vom Bankhaus Lampe, bei der der 49-Jährige knapp zehn Jahre in der Betreuung von privaten Kunden, institutionellen Investoren, Family Office und Stiftungen tätig war.

Bei Warburg übernimmt Fulda nun die Leitung der Geschäftsstelle Frankfurt von Joachim Schmidt, der sich zukünftig wieder vollumfänglich dem Kundengeschäft widmen möchte und am Standort weiterhin als Senior-Berater arbeitet. Fulda berichtet in neuer Funktion an Klaus Sojer, Leiter Private Banking der Warburg-Bank.

Zusätzlich holt Warburg mit Christopher Hellweger von Deutsche Bank Wealth Management einen weiteren erfahrenen Kundenberater in Frankfurt an Bord. Der 41-Jährige soll den Ausbau des Geschäfts mit privaten und institutionellen Kunden in Frankfurt und der Region unterstützen.

Inklusive der beiden Neueinstellungen umfasst das Warburg-Team am Bankenstandort Frankfurt nun sechs Beraterinnen und Berater. Damit unterstreicht die Privatbank, dass sie ihr Geschäft in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland weiter ausbauen möchte.