Einung von Depotbank und Vermögensverwaltung VZ-Gruppe legt ihre Deutschlandgeschäfte zur VZ Vermögenszentrum Bank zusammen

Tom Friess, Verantwortlicher für das Deutschlandgeschäft der VZ-Gruppe

Tom Friess, Verantwortlicher für das Deutschlandgeschäft der VZ-Gruppe: Vermögensverwaltung und Depotbank finden sich in Deutschland künftig unter dem gleichen juristischen Dach. Foto: VZ Vermögenszentrum Bank

Die bislang juristisch eigenständigen und getrennten Einheiten VZ Vermögenszentrum und VZ Depotbank Deutschland schließen sich zusammen und werden zur VZ Vermögenszentrum Bank. Damit wird das Deutschlandgeschäft der VZ-Gruppe aus Depotbank und Vermögensverwaltung künftig unter einem juristischen Dach abgewickelt. Das neue Unternehmen firmiert dann unter der Rechtsform einer Aktiengesellschaft. 


Die Verschmelzung der Geschäftsbereiche setze Synergien frei und sei gleichzeitig auch den Marktentwicklungen geschuldet, erklärt Tom Friess, Verantwortlicher für das Deutschlandgeschäft der VZ-Gruppe: „Damit können wir trotz Regulierungsflut und Kostendruck für unsere Kunden weiterhin Negativzinsen vermeiden und unsere kostengünstigen Pauschalmodelle anbieten.“

VZ Vermögenszentrum Bank kann auf Banklizenz zurückgreifen

Einen weiteren netten Nebeneffekt hat die Zusammenlegung zusätzlich: Während das Vermögenszentrum vormals eine Bafin-Lizenz inne hatte, operiert das neue Unternehmen nun unter der breiteren Bankenlizenz. „Die Banklizenz ermöglicht uns alle Bankdienstleistungen aus einer Hand anzubieten und damit zukünftig zusätzlichen Mehrwert für unsere Kunden schaffen“, erklärt Friess gegenüber dem private banking magazin.

An der Ausrichtung des Geschäftsmodells soll sich derweil nichts ändern. Das als Marke weiter bestehende Vermögenszentrum vertreibt weiter weder eigene noch Fremdprodukte gegen Provisionen oder Kickbacks. Die VZ-Gruppe, die eigentlich in der Schweiz beheimatet ist und seit 2000 auch in Deutschland tätig ist, bietet Kunden hierzulande Beratung zur Ruhestandsfinanzierung, Nachlassplanung, Altersvorsorge, Geldanlage und Immobilien.